Der neunjährige Kevin von der Haar konnte bei seinem ersten internationalen Auftritt in Holland ein Ausrufezeichen setzen. Von der Haar

Der neunjährige Kevin von der Haar konnte bei seinem ersten internationalen Auftritt in Holland ein Ausrufezeichen setzen. Von der Haar

Dalfsen 12.03.2018 Von Die Harke

Taekwon-Do: Kevin von der Haar holt Bronze in Holland

Edelmetall bei internationaler Premiere

[DATENBANK=7236]Kevin von der Haar[/DATENBANK]s Reise nach Holland wurde belohnt. Beim All-Style Karate-Kata holte der Nachwuchs-Taekwon-Doka des [DATENBANK=71]MTV Nienburg[/DATENBANK] die Bronzemedaille. Der Neunjährige war der einzige Vertreter von der Weser. „Geplant war eigentlich, dass wir mit einer starken Truppe in die Niederlande fahren, um gleich zu Beginn der Turniersaison die ersten neuen Erkenntnisse zu sammeln. Leider wurde unser Starterfeld aufgrund der grassierenden Erkältungswelle und einigen Verletzungen stark dezimiert“, schildert Spartenleiter [DATENBANK=3652]Henning von der Haar[/DATENBANK].

Auch im ersten Turnier 2018 konnte Kevin an seine starke Leistungen aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. Im Formenbereich der Kinder bis zehn Jahre musste er zweimal seine „Tul“ unter den Augen der internationalen Kampfrichter demonstrieren. Die Anregungen seines Trainers setzte der junge Nienburger im zweiten Durchgang sehr gut um und stach die meisten seiner Kontrahenten aus. Er sicherte sich Bronze, Silber ging an die Niederlande, Gold an einen jungen Ukrainer.

In seinem ersten internationalen Semikontakt-Kampf erarbeitete sich von der Haar kurz vor Ablauf der Zeit das Unentschieden, der Kampf ging bis in die zweite Verlängerung. Hier musste er sich allerdings knapp geschlagen geben und ging fortan in die Kämpfe um die Plätze drei und vier. In seinem zweiten Kampf stellte der frisch geprüfte Gelb-grün-Gurt seine Block- und Deckungsarbeit besser und machte es seinem Gegner damit sehr schwer.

Dennoch: Ein gezielter Faustschlag ins Gesicht brachte seinen Gegenüber auf die Siegerstraße. Trainer Henning von der Haar war zufrieden: „Im Rückstand lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen und zieht seinen Kampfstil durch. An der Spritzigkeit und Effektivität werden wir noch arbeiten.“

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.