Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Polizei konnte den amtsbekannten Einbrecher schnell stellen. Symbolbild: Racle Fotodesign / Adobe Stock

Die Polizei konnte den amtsbekannten Einbrecher schnell stellen. Symbolbild: Racle Fotodesign / Adobe Stock

Holtorf 15.01.2020 Von Die Harke

Täter nach versuchtem Einbruch schnell gefasst

Überwachungskamera hilft / Blut am Tatort

Am Dienstagabend kam es in Nienburg Am Riedekamp zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Gegen 17.30 Uhr wurde der Polizei-Dienststelle telefonisch mitgeteilt, dass ein junger Mann durch verschiedene Gärten rennen würde. Sofort wurden Einsatzfahrzeuge entsendet. Der Hinweisgeber konnte den Beamten die Videosequenz einer Überwachungskamera zeigen, auf der die Polizisten den amtsbekannten 19-jährigen Nienburger erkannten.

Währenddessen ging in der Dienststelle ein weiterer Anruf ein – eine Frau meldete einen Einbruch in ihr Einfamilienhaus. Eine Fensterscheibe sei eingeschlagen und Räumlichkeiten durchsucht worden. Diebesgut konnte zu diesem Zeitpunkt nicht genannt werden. Der gemeldete Tatort und der betroffene Garten lagen in unmittelbarer Nähe, sodass die eingesetzten Beamten davon ausgehen konnten, dass der Mann auf der Videosequenz mit der Tat in der Nachbarschaft im Zusammenhang stehen könnte.

Da am Tatort Blutspuren gesichert wurden, ist davon auszugehen, dass sich der Täter beim Einstieg durch das Fenster verletzt hatte. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte später der mutmaßliche Täter – an einer Hand blutend – widerstandslos festgenommen werden. Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann am selben Abend aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Januar 2020, 09:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.