Sebastian Stüben DH

Sebastian Stüben DH

Tag der Freude

Bitte freuen…

…Sie sich jetzt. Heute ist nämlich der Tag der Freude. Und ich habe mir vorgenommen, mich heute über alles zu freuen. Das Wetter zum Beispiel: Das soll heute nämlich toll werden. Dass das tolle Wetter gerade an dem Tag begonnen hat, an dem ich nach drei regendurchnässten Urlaubswochen meinen Dienst am Schreibtisch wieder aufgenommen habe – nämlich gestern –, das soll mich heute nicht mehr ärgern. Ich freue mich lieber darüber, dass ich mir an meinem Arbeitsplatz keinen Sonnebrand holen kann. Ich muss mich auch nicht mit anderen Freibadgästen um den besten Platz auf der Liegewiese streiten, kein Eis essen, das sich auf meine Hüften setzt, und nicht meinen störrischen Gartenliegestuhl aufbauen. Wenn das keine Gründe zur Freude sind. Es ist immer eine Frage der Perspektive. Und wenn Sie das jetzt gerade für Ironie gehalten haben, dann sage ich: Mitnichten. Für Ironie ist am Tag der Freude kein Platz. Heute wird sich gefreut. Den Anfang könnte die Freude darüber machen, dass es ihr Zusteller – wie immer – geschafft hat, Ihnen heute morgen die Harke zukommen zu lassen. Und: Viel Freude beim Lesen. Sebastian Stüben

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.