Polizeipresse Petair / Fotolia

Polizeipresse Petair / Fotolia

Nienburg 29.10.2018 Von Polizeipresse

Tag des Einbruchschutzes lockt über 100 Besucher

Am Donnerstagmorgen, 25. Oktober hatten der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Carsten Rose und der Leiter der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, Frank Kreykenbohm, die Tage des Einbruchschutzes im Polizeimuseum eröffnet.

Am Donnerstag und den zwei darauffolgenden Tagen besuchten über 100 Interessierte die in der oberen Etage des Museums aufgebauten Info-Stände der Polizei, des Weißen Rings sowie der Kooperationspartner aus der Sicherheitsbranche.

Am Stand der Polizei gab es in erster Linie allgemeine Tipps und Hinweise für den Einbruchschutz, auch im Hinblick auf richtige Verhaltensweisen. Die Fachfirmen stellten ihre Produkte aus und informierten die Besucher über die Vorteile und Wirkungsweisen.

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Polizei in Nienburg vor dem Hintergrund des "Tags des Einbruchschutzes" am 28. Oktober diese Ausstellung. Der Hausherr des Polizeimuseums, Carsten Rose, betonte in seiner Begrüßung unter anderem die enge Verbindung der beiden Einrichtungen Akademie und Polizeiinspektion am Standort Nienburg, Inspektionsleiter Frank Kreykenbohm freute sich besonders, dass er einen durchschnittlichen Rückgang der Einbruchzahlen in seinem Dienstbereich um ca. 20 % vermelden konnte.

Individualberatungen können über die Polizeiinspektion in Nienburg sowie über die Polizeikommissariate Hoya, Stolzenau, Stadthagen, Bückeburg, Rinteln und Bad Nenndorf erfragt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2018, 14:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.