Inge Runde (links) und Sandra Bilsing sind zwei von 57 Tagespflegepersonen im Landkreis. Die Zahl soll sich in den kommenden Monaten erhöhen, wenn es nach der Kreisverwaltung geht. Stüben

Inge Runde (links) und Sandra Bilsing sind zwei von 57 Tagespflegepersonen im Landkreis. Die Zahl soll sich in den kommenden Monaten erhöhen, wenn es nach der Kreisverwaltung geht. Stüben

Tagespflegepersonen als gleichwertige Alternative

Zur Sicherung der Kinderbetreuung will der Landkreis Tagesmütter und -väter stärker ins Bewusstsein der Eltern rücken

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen