Der Gemischte Chor Concordia Heemsen mit seiner neuen Chorleiterin Sandra Hartmann (knieend, Zweite von rechts) und dem langjährigen Chorleiter Volker Rollenbeck (hinten, Zweiter von links).

Der Gemischte Chor Concordia Heemsen mit seiner neuen Chorleiterin Sandra Hartmann (knieend, Zweite von rechts) und dem langjährigen Chorleiter Volker Rollenbeck (hinten, Zweiter von links).

16.09.2012

Taktstock jetzt in jüngeren Händen

Concordia Heemsen: Sandra Hartmann Nachfolgerin von Volker Rollenbeck

Heemsen (DH). Der Gemischte Chor Concordia Heemsen präsentiert sich nach den Sommerferien mit neuen und interessanten Liedern unter der Leitung von Sandra Hartmann (35). Im Mai hatte sie den Chor von Volker Rollenbeck übernommen. Der Rohrsener hatte den Taktstock nach 33 Jahren in jüngere Hände gelegt. „Seinen“ Chor unterstützt er nun als Sänger und stellvertretender Chorleiter.

Mit viel Temperament und einfühlsamer Interpretation vermittelt Sandra Hartmann neue und auch altbewährte Lieder. Da zunächst alles auswendig gesungen wird, sind keine Notenkenntnisse erforderlich und die Sängerinnen und Sänger können sich ganz auf die fröhliche Ausstrahlung ihrer versierten Dirigentin einlassen. 20 Jahre Chorleitertätigkeit mit Kindern und Erwachsenen kann die junge Lehrerin vorweisen, die seit kurzem mit ihrer Familie in Heemsen beheimatet ist.

Zum „Schnupper-Singen“ haben sich bereits einige neue Sängerinnen eingefunden, auch Männer sind herzlich willkommen.

Mit einem Weihnachtslieder-Projektchor zur Adventsmusik in der St.Michaelis-Kirche Heemsen am 9. Dezember möchte Sandra Hartmann bei weiteren Interessierten die Freude am Chorgesang wecken. Geprobt wird ab dem 10. Oktober jeweils mittwochs um 19.30 Uhr im Vereinsheim von Concordia Heemsen, Dorfstraße 6 a.

Informationen gibt es bei Sandra Hartmann, Telefon 05024-8875777, und bei Concordia-Chefin Jutta Weise, Telefon 05024-1538.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.