Die ehemaligen "Mittelschüler" bei ihrem Stadtrundgang. Röder

Die ehemaligen "Mittelschüler" bei ihrem Stadtrundgang. Röder

Nienburg 27.10.2018 Von Die Harke

Tanztee und Winterball

Stadtrundgang weckte Erinnerungen: „Mittelschüler“ trafen sich nach 60 Jahren in Nienburg

Im Frühjahr 1958 erhielten 33 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 a ihre Abschluss-Zeugnisse mit der mittleren Reife. Es waren die letzten Prüfungen in Anwesenheit einer Prüfungskommission. Die Mittelschule befand sich damals noch sehr beengt am Schloßplatz als „Untermieter“ in der Friedrich-Ebert-Schule, bevor die neue Realschule an der Buermende eingeweiht wurde.

Zum ausgiebigen Frühstück trafen sich 17 von 26 noch lebenden Ehemaligen im „BARzzano“. Nach einem regen Gedankenaustausch folgte ein kleinerer Stadtrundgang über den Auewall zum „alten Weserschlößchen“. Hier erinnerten sich viele an den späteren sonntäglichen Tanztee und die Veranstaltung der damaligen „Vereinigung ehemaliger Mittelschüler“, die immer am 2. Weihnachtstag ihren Winterball dort veranstaltete.

Weiter ging es vorbei am Bootshaus bis zum Naturfreundehaus. Im Außenbereich des „Cup & Cino“ ließ man bei herrlichem Herbstwetter und Kaffee mit Kuchen den Nachmittag ausklingen.

Um sich nicht zu lange aus den Augen zu verlieren, organisieren Margrit Ehrlich und Wolfgang Röder in schöner Regelmäßigkeit diese Klassentreffen in Nienburg. 2020 ist bereits fest eingeplant.

Dabei waren von links: Wolfgang Röder, Gerhard Scharnhorst, Hannelore Mente, Bruno Fehse, Margrit Ehrlich, geb. Meyer, Günter Bischoff, Elke Wesa, geb. Biegel, Hans-Joachim Wand, Sigrid Evers, geb. Soltmann, Carsten Schmidt-Häuer, Elke Josepeit, geb. Galley, Gudrun Holzmeier, geb. Aukamp, Anke Neumann, geb. Peppler, Klaus-Dieter Örding und Günter Hartmann. Nicht auf dem Bild sind Gerda Hartmann und Uta Hagedorn.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.