Die Polizei hat nach einem Raubüberfall in Rehburg-Loccum am Donnerstag einen Tag später einen 30-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Foto: jgfoto - stock.adobe.com

Die Polizei hat nach einem Raubüberfall in Rehburg-Loccum am Donnerstag einen Tag später einen 30-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Foto: jgfoto - stock.adobe.com

Rehburg-Loccum 03.08.2020 Von Die Harke

Tatverdächtiger nach Raub gefasst

Reiterinnen geben Polizei Hinweis auf 30-jährigen Mann / Festnahme in Rehburg-Loccum

Nach dem versuchten Raub eines Rollers am Donnerstag auf einem Wirtschaftsweg in der Nähe des Golfklubs in Rehburg-Loccum hat die Polizei am Freitag einen 30-jährigen Mann als Tatverdächtigen festgenommen. Zwei Reiterinnen hatten den Mann aufgrund der veröffentlichten Täterbeschreibung erkannt und die Polizei informiert. Die Polizei setzte Hunde ein, die den Mann stellten. Polizisten nahmen den Mann in der Feldmark in der Nähe der Düsselburger Straße vorläufig fest.

Die Ermittlungen dauern an, teilte Polizeipressesprecher Axel Bergmann am Montagmorgen mit. Dem 30-Jährigen wird vorgeworfen, am Donnerstagmorgen einen 32-jährigen Mann mit einer Waffe bedroht und diesen gezwungen zu haben, seinen Roller herauszugeben. Zuvor hatte der Unbekannte den 32-Jährigen vom Zweirad gestoßen und diesen dabei verletzt. Der Räuber hatte den Rollerfahrer anschließend mit einer Waffe bedroht und die Herausgabe des Rollers gefordert.

Nach einem Wortwechsel hatte der Täter, möglicherweise wegen vorbeifahrender Autos von seinem Opfer abgelassen und war zu Fuß in die Feldmark zwischen Rehburg und Loccum geflüchtet. Die Polizei hatte anschließend mit sieben Streifenwagenbesatzungen, einem Polizeihubschrauber sowie Diensthunden nach dem Täter gesucht, ihn aber nicht gefunden.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2020, 10:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.