26.07.2016 Von Polizeipresse

Tatverdächtiger zu Raubstraftat an Heilig Abend verhaftet

Nienburg (ots) - OBERNKIRCHEN (ma)

Am frühen Morgen des Heiligen Abend 2015 ist eine 79jährige Frau in ihrem Wohnhaus an der Langen Straße in Obernkirchen überfallen und ausgeraubt worden. Zuvor war der Täter in das Haus eingebrochen und stand maskiert vor dem Bett der noch schlafenden Rentnerin.

Die Tatrekonstruktion ergab, dass der allein lebenden und schwer gehbehinderten Frau durch den Täter ein Brecheisen auf den Oberkörper gedrückt und noch im Bett liegend Hände und Füße gefesselt wurden. Der Seniorin wurden dadurch diverse Hämatome und Prellungen zugefügt.

Der Überfallenen gelang es dennoch zu flüchten und Nachbarn auf die Tat aufmerksam zu machen. Der Täter flüchtete mit einem vierstelligen Bargeldbetrag.

"Dank der akribischen Spurensuche und umfangreichen Beweismittelsicherung durch die hiesigen Kriminaltechniker und Ermittler am Tatort, ist es dem Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Hannover gelungen, dringenden Tatverdacht gegen einen 27jährigen Mann aus Minden zu erhärten", so der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.

Die Staatsanwaltschaft Bückeburg beantragte beim Amtsgericht Bückeburg einen Haftbefehl für den 27jährigen, der am 18.07.2016 durch Bückeburger Ermittler in Minden vollstreckt wurde. Seitdem befindet sich der Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2016, 14:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.