Susanne Reinert, Klaus Lüdeke, Steffi Matties und Silke Nauenburg, Leiterin der Freiwilligenagentur Nienburg (von links), freuen sich über die Einweihung des Tausch-Schranks. Stadt Nienburg

Susanne Reinert, Klaus Lüdeke, Steffi Matties und Silke Nauenburg, Leiterin der Freiwilligenagentur Nienburg (von links), freuen sich über die Einweihung des Tausch-Schranks. Stadt Nienburg

Nienburg 21.11.2018 Von Die Harke

Tausch-Schrank soll Freude machen

In der Kita St. Michael öffnet der Tausch-Schrank „Michi“ seine Türen

Der eine kann seine Weihnachtsdekoration vielleicht nicht mehr sehen, doch einem anderen gefällt sie richtig gut. Für manches Kind ist irgendwann der Zauber seiner Stofftiere verflogen – für manche Kleinen fängt er gerade an: Mit einer neuen Aktion möchten die ev.-luth. Kindertagestätte und das Familienzentrum St. Michael ermöglichen, dass viele Menschen sich gegenseitig eine Freude machen können. Es ist in den Räumlichkeiten der Kita ein Tausch-Schrank aufgestellt worden. Bekannt sind ja schon vielerorts die Bücherschränke. Dieser Tausch-Schrank heißt „Michi“ und ist nicht nur auf Bücher beschränkt. Das Prinzip ist einfach: Jeder kann etwas aus dem Schrank herausnehmen. Schön wäre es, wenn dann auch ein Gegenstand wieder hineingelegt wird. Bezüglich der Tauschobjekte sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Hineinpassen muss es schon, und natürlich sollte der Schrank auch nicht mit einem Gegenstand schon weitgehend gefüllt sein. Grundsätzlich geht es darum, dass schöne Dinge, die der eine nicht mehr benötigt, einer anderen Person noch Freude machen können.

Damit der Tausch-Schrank funktioniert, gibt es einige Regeln: Es sollen nur saubere, funktionsfähige und vollständige Sachen hineingelegt werden. Wer etwas herausnimmt und keinen Gegenstand hat, den er dafür hineinlegen kann, der kann dies auch einige Tage später tun.

Den Materialschrank hat die Einrichtung vom sozialen Kaufhaus Kombi gekauft und mit tatkräftiger Unterstützung von Klaus Lüdeke, Berufspä-dagoge vom Kombi-Mitmachladen, funktionstüchtig gemacht. Wer gut erhaltene Kleidungsstücke, Spiele, Bücher etc. hat, welche zum Wegwerfen zu schade sind, kann diese zur weiteren Verwendung in den Tausch-Schrank legen.

Die ev.-luth. Kindertagestätte und das Familienzentrum St. Michael laden alle zum Stöbern, Tauschen, Reinlegen und Herausnehmen ein und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. Die Öffnungszeiten sind am Schrank ausgehängt, die Ansprechpartnerinnen sind Steffi Matties, die als Ehrenamtliche der Freiwilligenagentur der Stadt Nienburg die Obhut für diesen Schrank übernimmt, und Susanne Reinert, Koordinatorin der Institution.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.