Paul Hill/Fotolia

Paul Hill/Fotolia

Nienburg 02.03.2018 Von Andreas Wetzel

Taxirechnung nicht bezahlt

Im April 2017 suchte ein 21-jähriger Schüler eine Diskothek in der Samtgemeinde Schwaförden auf und ließ sich gegen Morgen mit einem Taxi nach Pennigsehl nach Hause fahren.

Die ganze Sache hatte nur einen Haken: Der junge Mann hatte kein Geld mit!

Als die 44-jährige Taxifahrerin kurz vor dem Zuhause des jungen Mannes war, bat er darum kurz anzuhalten, da er austreten musste. Diese Gelegenheit nutzte der junge Mann, um das Weite zu suchen.

Zunächst war die Taxifahrerin davon ausgegangen, dass der junge Mann möglicherweise aufgrund seiner Alkoholisierung umgefallen sein könnte und suchte mit einem vorbeikommenden anderen Kraftfahrer ihn nach ihm in der näheren Umgebung, konnte ihn jedoch nicht finden, sodass sie sich letztendlich entschloss, die Polizei zu rufen.

Zwischenzeit hatte die Situation eine Wendung erfahren, da der junge Mann seinerseits bei der Polizei angerufen hatte und gegen die Taxifahrerin wegen sexueller Belästigungsanzeige erstatten wollte, da sie ihm angeblich auf den Oberschenkel gefasst hätte.

Nunmehr fand die Verhandlung vom Amtsgericht Nienburg statt, in der der junge Mann seinen Fehler zugab und einräumte, aufgrund seiner Alkoholisierung nach Hause zu gewollt zu haben und nicht mehr über die nötigen Barmittel verfügte, was ihn letztendlich dazu bewogen habe, die Taxifahrerin, gegen die, wie die Staatsanwaltschaft bekundete, ein Strafverfahren eingeleitet worden war, anzuschuldigen, vermochte er heute nicht mehr zu sagen. Er sei wohl zu betrunken gewesen.

Letztlich legte er dem Gericht einen Zahlungsbeleg vor, aus dem hervorging, dass die Taxifahrt in Höhe von 70 € mittlerweile beglichen wurde.

Da der junge Mann bislang ein unbeschriebenes Blatt war und die der Schaden beglichen wurde, stellte das Gericht das Verfahren vorläufig ein mit der Auflage, eine Geldbuße von 300 € an die Staatskasse zu zahlen.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2018, 18:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.