Viel los war beim Benefiz-Turnier: 35 Teams hatten gemeldet. Schmidetzki

Viel los war beim Benefiz-Turnier: 35 Teams hatten gemeldet. Schmidetzki

Langendamm 07.06.2017 Von Die Harke, Von Nikias Schmidetzki

Teilnehmer-Rekord bei Benefiz-Turnier

35 Teams bei „Langendamm spielt Darts“ / Über 1000 Euro für Jugendarbeit im Ort

Für den guten Zweck, und dann auch noch mit Spaß: Der Dart-Club (DC) Langendamm freut sich über einen neuen Rekord bei seiner Traditionsveranstaltung „Langendamm spielt Darts...für einen guten Zweck“. 35 Mannschaften hatten gemeldet. Und alle kamen, um sich mit den kleinen Pfeilen im Wettkampf zu messen. „Es ist echt ein Wahnsinn, was ihr jedes Jahr auf die Beine stellt“, lobte ein erfahrener Hobby-Dartspieler die Veranstalter. Der DCL hatte in diesem Jahr unter anderem eine Tombola auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen konnte.

Hauptpreis war ein von allen Spielern handsigniertes Trikot des Bundesliga-Aufsteigers-Hannover 96. Die stolze Gewinnerin ließ es sich nicht nehmen, ihre weiteren Spiele im 96-Trikot zu spielen.

Auch das Geld, dass für die Lose gezahlt wurde, fließt in den Topf für den guten Zweck. In diesem Jahr darf sich das Langendammer Jugendhaus wieder über die freiwillig gespendeten Startgelder und den Tombolaerlös freuen. Mehr als 1000 Euro kamen am Ende zusammen.

Wie wichtig der Spaß war, liießen schon so manche Mannschafts-Namen erahnen. „Bag of nuts“, „Deutsch-französische-Freundschaft“ „Wildschweine“ oder das Team von „Dynamo Tresen“ waren nur einige.

Zu fortgeschrittener Stunde setzte sich das erste Team der „Piefke & Co GmbH“ durch. Die Trostrunde ging unter großem Beifall an das „Team Siedlerklause“. Die „Best Lady“-Auszeichnung gewann Sabine Hoyndorff, Christian Siegel schnappte sich die „Best-Player-Trophäe“, Stefan Friedrich errang mit 152 Punkten die Auszeichnung für den Höchstwurf und Sandra Thomas schaffte mit 103 Punkten das beste Finish.

„Beim DC Langendamm ist man stolz darauf, dass sich der Termin für das Turnier am Freitag vor Pfingsten in den Köpfen der Langendammer festgesetzt hat. Wir sind vor einigen Jahren einmal mit fünf Teams gestartet – in diesem Jahr waren 35 Mannschaften hier. Das zeigt auch die Wertschätzung, die uns von den Teilnehmern entgegen gebracht wird“, erklärt [DATENBANK=5198]Leander Barchansk[/DATENBANK]i vom ausrichtenden DC.

An acht „Boards“ spielten die Aktiven. Schmidetzki

An acht „Boards“ spielten die Aktiven. Schmidetzki

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.