Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke warnt vor einer neuen Betrugsmasche am Telefon. Foto: highwaystarz - Fotolia

Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke warnt vor einer neuen Betrugsmasche am Telefon. Foto: highwaystarz - Fotolia

Minden-Lübbecke 07.01.2021 Von Die Harke

Telefonbetrug mit Corona-Impfstoff

Polizei Minden warnt vor neuer Masche von Kriminellen

Die Polizei im Mühlenkreis warnt vor einer neuen Betrugsmasche am Telefon. Dabei wird Betroffenen ein angeblicher Corona-Impfstoff zum Kauf angeboten.

Nach Angaben der Beamten wurde am Mittwochvormittag eine 73-jährige Frau aus Espelkamp von einem angeblichen Apotheker angerufen und gefragt, ob ihr ein Gutschein für eine Corona-Impfdosis vorliegen würde. „Bei deren Verneinung zeigte sich der Anrufer penetrant und bot der Espelkamperin einen angeblichen Impfstoff für 79 Euro an“, heißt es von der Polizei Minden. Die Frau ließ sich nicht täuschen und rief die Polizei.

Die Beamten weisen darauf hin, dass es keine entsprechenden Impfmittel gebe, die auf dem freien Markt zu erwerben seien. Sollten Betroffene ähnliche Anrufe erhalten, empfiehlt die Polizei umgehend das Telefonat per Auflegen zu beenden. „Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnräume und rufen Sie im Notfall immer den Polizeinotruf 110 an“, appellieren die Ermittler.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2021, 13:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.