Manon Garms DH

Manon Garms DH

Erichshagen-Wölpe 07.09.2017 Von Manon Garms

Teure Änderungen

In Erichshagen-Wölpe gibt es noch immer eine Stadtbus-Haltestelle, die den Namen „Erichshagen Sparkasse“ trägt, obwohl die dortige Sparkassen-Filiale längst geschlossen ist. Insbesondere für Neubürger sei das irreführend, wurde im Ortsrat bemängelt. Dass es für eine Namensänderung aber nicht ausreicht, mal eben die Schilder an den Haltestellen auszutauschen, erklärte Ortsratsmitglied [DATENBANK=360]Stefan Hambruch[/DATENBANK], der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Nienburger Stadtbusgesellschaft ist. „Es müssen alle Pläne und Flyer neu gemacht werden“, so Hambruch. Das gelte auch für überregionale Fahrpläne im Internet, denn schließlich sollten Fahrgäste nicht nur von Nienburg aus ihre Bus-Reiseroute planen können, sondern auch von jedem anderen Ort aus.

So ergeben sich bei Namensänderungen laut Hambruch Kosten in einem hohen vierstelligen Bereich. Deshalb wolle die Stadtbusgesellschaft die Änderungen nicht so oft vornehmen. Besonderen Sinn mache das in Erichshagen, da es dort eventuell eine zusätzliche Haltestelle vor dem Neubaugebiet an der Wölper Straße geben solle. „Es wäre ja nicht gut, wenn wir jetzt etwas ändern, und im nächsten Jahr müssen wir dann wieder 4000 bis 5000 Euro in die Hand nehmen“, sagte Hambruch.

Tipp also für alle Neubürger: Wenden Sie sich bei Fragen zu den Haltestellen vertrauensvoll an die langjährigen Einwohner – die können von der Historie berichten, mit der die Namen der Haltestellen noch immer zusammenhängen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.