Das Reinigen der Rutsche gehört zum Aufgabenbereich von "Azubine" Katharina Stein. Hagebölling

Das Reinigen der Rutsche gehört zum Aufgabenbereich von "Azubine" Katharina Stein. Hagebölling

Nienburg 13.05.2017 Von Edda Hagebölling

Textilsauna, mehr Gastro, 26 Grad

Wesavi-Sommerbecken ab Himmelfahrt geöffnet

„Im Grunde ist alles fertig. Wir warten nur noch auf schöneres Wetter. Aber an Himmelfahrt geht‘s definitiv los.“ Wesavi-Chef [DATENBANK=1805]Olaf Seemeyer[/DATENBANK] war gerne bereit, sich mit der HARKE am Sonntag zu treffen. Aus gutem Grund. Mit Beginn der Sommersaison ist nicht nur das Außengelände mit Sommerbecken und Matschecke geöffnet, auch für den Saunabereich haben sich Seemeyer und seine Mitarbeiter allerlei Neues einfallen lassen. Noch dazu zu sommerlichen Preisen. Das Wasser im Sommerbecken wird zunächst 26 Grad warm sein. Nicht zuletzt wegen der zahlreichen mit Biogas-Wärme beheizten Freibäder, die dazu führen, dass Nienburger sich zurzeit extra auf den Weg nach Stolzenau machen, um dort im angenehm warmen Wasser ihre Bahnen ziehen zu können.

Bei schönem Wetter schmecken die Pommes draußen einfach besser.

Olaf Seemeyer

Die Rutsche hat den Winter gut überstanden, und auch die Matschecke mit den Spielsachen steht wieder zur Verfügung. Deutlich ausgeweitet wird der Gastrobereich. Mit zusätzlichen Tischen und Stühlen und einem Verkaufsstand für Pommes, Bratwurst und Getränke. „Natürlich kann man auch weiter unsere Cafeteria nutzen, aber bei schönem Wetter schmecken die Pommes draußen einfach besser“, weiß Seemeyer aus eigener Erfahrung.

Mit dem Kinderwagen nach draußen zu kommen, ohne durch den Nassbereich zu müssen, ist ebenfalls kein Problem mehr. Der Zugang ist jetzt auch durch die Cafeteria möglich.

Für den 23. Juni und 13. Juli hat sich bereits der Nienburger Ferienpass angekündigt. Die Wesavi-Mitarbeiter Constanze-Maren Bohlmann, Sille Kuhlenkamp-Meinking, Kerstin Bröker, Heide Beer, Oliver Eckhard und Wolfgang Karstens werden für ein spannendes Programm sorgen.

Sauna in Badekleidung – der neueste Hit

Am 12. August soll es die nächste Pool-Party geben. Und auch im Saunabereich wird sich im Sommer einiges tun. Vom 6. Juni bis 8. August besteht jeweils dienstags die Möglichkeit, die 70 Grad warme Gartensauna in Badekleidung zu nutzen. „Das ist der neueste Hit. Besonders junge Leute bis 25 Jahre und ältere Menschen ab 60 machen davon gerne Gebrauch. Warum sollte das bei uns in Nienburg anders sein“, so Seemeyer. Ein zweiter Damensauna-Tag wird im Juli jeweils donnerstags von 10. bis 16.30 Uhr angeboten.

Am 1. Juli findet noch dazu ab 18 Uhr ein Wellnessabend nur für Frauen statt. Mit Sekt, Massagen und anderen Verwöhnangeboten. Und ausschließlich weiblichem Personal.

Revisison ist allerdings auch wieder. Sauna und Relaxbecken sind darum vom 14. bis 27. August, der Sportbereich vom 28. August bis 15. September geschlossen.

„Darum kommen wir nicht herum. Diese Arbeiten sind vorgeschrieben. Und auch nötig“, so Seemeyer. Das Sommerbecken ist davon jedoch nicht betroffen. Das ist durchgehend geöffnet.

Total ausgelastet ist mittlerweile das Kursbecken. Von Zeit zu Zeit wird es sogar von den Nienburger Vereinen [DATENBANK=71]MTV[/DATENBANK] und [DATENBANK=201]TKW[/DATENBANK] komplett angemietet.

Dass in der Sommersaison vom 1. Juni bis 31. August auch wieder ein Sommertarif gilt, versteht sich für Olaf Seemeyer von selbst. Die Tageskarte für Kinder und Jugendliche ist für 3,50 Euro, die für Erwachsene für fünf Euro zu haben. „Familien klein“ zahlen elf Euro für den ganzen Tag, „Familien groß“ 16 Euro. Die Sauna kann ohne zeitliche Einschränkung von Kindern und Jugendlichen für neun und von Erwachsenen für zwölf Euro genutzt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.