Cathy Koch und Anna Konrad haben bereits viel Erfahrung mit Theaterspiel und Theaterpädagogik gesammelt. Sie freuen sich, diese in den Osterferien an die Teilnehmer des Theater-Camps weitergeben zu können. Theater Nienburg

Cathy Koch und Anna Konrad haben bereits viel Erfahrung mit Theaterspiel und Theaterpädagogik gesammelt. Sie freuen sich, diese in den Osterferien an die Teilnehmer des Theater-Camps weitergeben zu können. Theater Nienburg

Nienburg 25.02.2019 Von Die Harke

Theater-Camp in Osterferien

Workshop „Lachen steckt an!“ für Zwölf- bis 16-Jährige

Das Theater auf dem Hornwerk und das Nienburger Kulturwerk veranstalten in den Osterferien wieder eine Theater-Ferien-Werkstatt. Der Workshop unter dem Motto „Lachen steckt an!“ richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren. Von Montag bis Donnerstag, 15. bis 18. April, wird sich in diesem Camp nach Angaben der Organisatoren alles ums Lachen, Kichern, Prusten, Johlen, Schmunzeln, Wiehern, Losbrüllen drehen.

In einer Presseinfo heißt es weiter: „Es gibt viele Bezeichnungen für unsere Reaktion auf lustige und komische Situationen. Ein Lachen versteht man ohne Worte, es steckt an und breitet sich aus – jeder lacht gerne! Wann lachst Du? Worüber lachst Du? Und wo hört Dein Lachen auf? Gemeinsam mit dem Theaterpädagogik-Team um Catharina Koch und Anna Konrad wird im Ostercamp gelacht und dem Lachen auf den Grund gegangen.“

Die Jugendlichen seien dabei die Lachexperten. „Als Lachforscher untersuchen sie mit szenischen und theatralen Methoden, was uns zum Lachen bringt, was beim Lachen passiert und warum einige Lacher im Halse stecken bleiben.“ Natürlich würden die teilnehmenden Kids auch etwas über das Theater als Gesamtkomplex lernen und dürfen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Forschungsergebnisse präsentieren sie am Ende in Form einer gemeinsam entwickelten Theateraufführung.

Der Theaterworkshop findet Montag bis Mittwoch jeweils von 9.30 bis 17 Uhr im Nienburger Kulturwerk statt. Am Donnerstag wird von 10 bis 14.30 Uhr geprobt, bevor sich ab 16.30 Uhr alle wieder im Nienburger Kulturwerk einfinden, um die Abschluss-Aufführung um 18 Uhr vorzubereiten. Die Kosten liegen bei 60 Euro pro Person. Mitzubringen sind Trainingskleidung, Turnschuhe oder Gymnastikschuhe sowie ausreichend Verpflegung für den Tag. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, ab zwölf Teilnehmern kann der Workshop stattfinden.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2019, 09:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.