Rinje Bernd Behrens, Autor derplattdeutschen Komödie „Hollywood in Engelsbüttel“, war extra aus Bremerhaven nach Erichshagen zur Premiere gekommen. Foto: Theatergruppe Erichshagen-Wölpe

Rinje Bernd Behrens, Autor derplattdeutschen Komödie „Hollywood in Engelsbüttel“, war extra aus Bremerhaven nach Erichshagen zur Premiere gekommen. Foto: Theatergruppe Erichshagen-Wölpe

Nienburg 13.03.2020 Von Die Harke

Theatervorstellung der Erichshagener fällt heute aus

Zur Premiere war der Autor gekommen/ Alle Veranstaltungen im Nienburger Theater bis Ostern zunächst abgesagt

Die Theatergruppe Erichshagen-Wölpe hätte eigentlich heute Abend ihren letzten Auftritt der diesjährigen Saison gehabt. Der muss jedoch aufgrund der aktuellen Situation wegen des grassierenden Corona-Virus ausgesetzt werden. „Wir bedauern sehr, dass auch die Theaterspieler aus Erichshagen-Wölpe wegen der Corona-Epidemie nicht spielen können“, sagte Theaterleiter Jörg Meyer. Ob es einen Ersatztermin geben könne, sei noch offen.

Zur Premiere des aktuellen Stücks in dieser Saison, „Hollywood in Engelsbüttel“, war vor drei Wochen eigens der Autor des Stücks, Rinje Bernd Behrens, mit seiner Frau aus Bremerhaven angereist.

In der plattdeutschen Komödie plante Netti Wehrmann zusammen mit ihrem Mann Willi eine Weltreise, doch eine unerwartete Ankündigung in der örtlichen Tageszeitung sorgte für Ablenkung: Ein Filmteam will in „Engelsbüttel“ drehen und alle Bewohner aus dem Ort sind eingeladen, an dem Projekt mitzuwirken. Natürlich wollen auch Familie Wehrmann und ihre Nachbarn daran teilhaben. Also beginnen die Vorbereitungen und alle überlegen, was man tun muss, um im Film dabei zu sein.

Mitgewirkt haben in diesem Jahr: Willi Wehrmann, Kapitän im Ruhestand:Gerd Dreppenstedt; Annette (Netti) Wehrmann, seine Frau: Gudrun Dommel; Juliane (Jule) Wehrmann, Enkeltochter:Wiebke Heemsoth; Maximilian (Max) Dirksen, Student:Torben Hoppe; Lothar Maiboom, neuer Untermieter:Olaf Resiger; Lilo Grotglück, Kassiererin: Marlene Bockisch; Helga Zuckerbein, Nachbarin:Anja Schöpe, Kurt (Kuddel) Grootmann, Freund: Dirk Krumdieck.

Hinter der Bühne agierten: Nils Dreppenstedt (Regie); als Souffleusen Ulrike Schniedewind und Lena Steinhauer; in der Maske Gabi Schöning und Annette Frieboes-Esalnik; Bühnenbau:Holger Esalnik und Team.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 14:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.