Die Warperin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Symbolfoto: jrmedien_de - stock.adobe.com

Die Warperin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Symbolfoto: jrmedien_de - stock.adobe.com

Asendorf 23.01.2021 Von Die Harke

Tiefstehende Sonne: Autofahrer übersieht Radlerin

Warperin mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus

Am Freitag um 15.45 Uhr kam es in Graue bei Asendorf auf der Siedenburger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau aus Warpe schwer verletzt wurde.

Ein 81-jähriger Autofahrer aus Diepholz befuhr die Straße von Graue kommend in Richtung Harbergen. Dann erfasste er eine 57-jährige Fahrradfahrerin aus Warpe, die in gleicher Richtung unterwegs war – vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne. Er streifte sie mit dem rechten Außenspiegel seines Fahrzeuges, sodass sie stürzte. Dabei zog sich die Frau schwere Kopfverletzungen zu, sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

An den Fahrzeugen entsteht ein geringer Sachschaden von rund 200 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Siedenburger Straße ( L 352) voll gesperrt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2021, 14:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Jürgen Gehrke 24.01.202109:52 Uhr

Es wird Zeit das die Helme und vorallen die Warnweste bei Fahrradfahrer und Fußgänger Pflicht werden, und auch die Trecker das Licht anhaben. Denn die sind bei tief stehender Sonne auch schlecht zu sehen.

Jürgen Gehrke 24.01.202109:55 Uhr

Auch ich bin Fahrradfahrer und habe immer Helm und Warnweste an.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.