Miguel Frank präsentiert die Arabischen Hengste auch bei den vorerst letzten Vorstellungen vom „Weihnachtszirkus“ an diesem Wochenende. Foto: Susanne Ismer

Miguel Frank präsentiert die Arabischen Hengste auch bei den vorerst letzten Vorstellungen vom „Weihnachtszirkus“ an diesem Wochenende. Foto: Susanne Ismer

Ströhen 09.01.2020 Von Die Harke

Tierdressuren und Akrobatik im Tierpark Ströhen

An diesem Wochenende gibt es die letzten Vorstellungen vom „Weihnachtszirkus“

Vorhang auf und Manege frei“, heißt es letztmalig am kommenden Wochenende beim Weihnachtszirkus im Tierpark Ströhen. Nach zahlreichen Vorstellungen tritt die Zirkusfamilie Frank jeweils am Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. Januar, jeweils um 15 Uhr mit Tiernummern und Akrobatik in der beheizten Showhalle im Tierpark auf.

„Die Tierdressuren, wie die Freiheitsdressur mit sechs Arabischen Hengsten oder den Dromedaren, Rindern, Alpakas und Eseln, werden vom „Zirkusdirektor“ Miguel Frank auf Weltklasseniveau präsentiert“, sagt Tierparkchef Nils Ismer. Die gesamte Familie Frank ist in die Vorstellung eingebunden. Der kleinste Star ist die erst sechsjährige Lucia Frank, die mit ihrer Präsentation gemeinsam mit ihrem Papa die Zirkusmanege zum Toben bringt, aber auch Elena Frank (16 Jahre), Milano Frank (18 Jahre) und Kalli Frank (21 Jahre) zeigen mit atemberaubender Akrobatik und lustiger Clownerie, dass ihnen der Zirkus im Blut liegt.

„Für uns war es eine tolle Zeit“, blickt Frank auf die Vorstellungen zurück. „Wir genießen die Auftritte und den Applaus. Das ist der größte Lohn für unsere Arbeit.“

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2020, 18:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.