Die Betreiber der vor allem bei Jugendlichen beliebten, aber auch sehr umstrittnenen Video-App TikTok startet in Kalifornien eine Transparenz-Offensive. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Die Betreiber der vor allem bei Jugendlichen beliebten, aber auch sehr umstrittnenen Video-App TikTok startet in Kalifornien eine Transparenz-Offensive. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

San Francisco 12.03.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

TikTok will Vertrauen in USA aufpolieren

Die in den USA umstrittene Videoplattform TikTok will ihren Ruf mit einem Transparenzzentrum in Kalifornien aufbessern.

An dem Standort in Los Angeles würden sich Experten zum Start im Mai unter anderem ein Bild davon machen können, wie der Dienst beim Löschen untersagter Inhalte vorgeht, kündigte TikTok in einem Blogeintrag am Mittwoch an. Später sollten sie auch Einblicke in den Software-Code und die Maßnahmen für Datenschutz und Sicherheit bekommen.

TikTok mit der chinesischen Firma Bytedance als Besitzer spürt politischen Gegenwind in den USA. So wurde Ende vergangenen Jahres US-Militärangehörigen wegen Sicherheitsbedenken untersagt, die App auf ihren Dienst-Smartphones zu nutzen. Außerdem wird immer wieder darüber diskutiert, ob TikTok genug für den Jugendschutz unternimmt.

Blogeintrag von TikTok

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 13:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.