Tim Mälzer wünscht sich ein Jahr Auszeit

Tim Mälzer wünscht sich ein Jahr Auszeit

Der Fernsehkoch Tim Mälzer ist ständig auf Achse. Foto: Georg Wendt/dpa

Üblicherweise probiere er auf seinen Reisen viel Essen - oft mit dem Hintergedanken, das bei seinem Essen mit einbringen zu können. „Ich bin leider ein sehr kreativer Mensch.“ Sobald ihn irgendwas begeistere, ergebe eine Idee die andere. „Eigentlich wünsche ich mir mal ein Jahr geistigen Stillstand und einfach nur Genuss.“

Mälzer hat insgesamt vier Restaurants. In seinen zwei Hamburger Restaurants - „Bullerei“ und „Die gute Botschaft“ - beschäftigt er rund 100 Mitarbeiter, die auch trotz Corona-Krise und Lockdown weiterhin bei ihm angestellt sind. Zudem ist er in mehreren Kochsendungen zu sehen, darunter in „Kitchen Impossible“ auf Vox.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-391957/3