Den Preis gewinnen konnte nur einer: Timo Hoheisel (dritter von rechts), verkündete der Juryvorsitzende Professor Dr. Peter Rautmann (links). Rosen zum Dank gab es aber für alle Künstlerinnen und Künstler, die bei „ars loci 2017“ ausgestellt hatten. Lüers-Grulke

Den Preis gewinnen konnte nur einer: Timo Hoheisel (dritter von rechts), verkündete der Juryvorsitzende Professor Dr. Peter Rautmann (links). Rosen zum Dank gab es aber für alle Künstlerinnen und Künstler, die bei „ars loci 2017“ ausgestellt hatten. Lüers-Grulke

Nienburg 14.05.2017 Von Sabine Lüers-Grulke

Timo Hoheisel trägt den Sieg davon

Kunstpreis „ars loci“ zum dritten Mal vergeben / Entscheidung fiel der Jury sehr schwer

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
14. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen