Helge Nußbaum DH

Helge Nußbaum DH

Kolumne 11.11.2017 Von Helge Nußbaum

Tipps für die Schietwettertage

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung! Wer kennt diesen Satz nicht? Als Lokalsportredakteur hat man es dieser Tage bei Außendienstterminen allerdings leicht, die richtige Kleidung zu finden, denn die Regenjacke und der Regenschirm im Auto sind Pflicht. Obwohl, wenn ich ehrlich bin, habe ich beides zuletzt selten gebraucht bei der Arbeit, denn an den vergangenen Wochenenden fielen die Fußballspiele reihenweise ins Wasser, so wie auch gestern und heute. Bei dem Wetter bleibt man eben lieber in den warmen vier Wänden. Da lobt man sich doch den Hallensport wie Handball, da kann eigentlich immer gespielt werden, es sei denn, die [DATENBANK=515]Meerbachhalle[/DATENBANK] der [DATENBANK=746]HSG Nienburg[/DATENBANK] wird gerade mal wieder saniert.

Doch was tun, wenn man draußen nicht sein mag und es drinnen zu langweilig ist? Im Internet gibt es natürlich zahlreiche Tipps für die „Schietwettertage“. Hier eine kleine Auswahl: Heimwerken – Bringen Sie neuen Wind in Ihr Zuhause; Museumsbesuch;

Kinobesuch; Online-Shopping; Kurzurlaub im Hallenbad mit Wellnessanlage, Spiele-Nachmittag mit Freunden. Gut, ist Ihnen zu langweilig. Wie wäre es also damit: Regentropfenrennen; Papierboote im Regenwasser schwimmen lassen; Pfützen springen mit Kindern. Auch nichts für Sie dabei? Dann hoffen Sie einfach auf besseres Wetter getreu dem Motto „Abwarten und Tee trinken“ oder machen Sie es wie ich, fliegen Sie einfach in die Sonne. In diesem Sinne: Bis in drei Wochen... ich bin dann mal weg.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.