05.07.2019 Von Alan Smithee

Tipps und Trick – Veranstalten Sie die perfekte Gartenparty

Die Gartensaison ist in vollem Gange. Was gibt es Schöneres als leckeres Essen vom Grill, lauschige Sommerabende unter freiem Himmel und lustiges Beisammensein mit Freunden und der Familie? Damit Sie die perfekte Gartenparty planen und veranstalten können, haben wir viele tolle Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt.

Die Vorbereitung

Bevor die Gartensause losgehen kann, muss Ihr Garten zunächst partytauglich gemacht werden. Mit unserer Checkliste verwandeln Sie Ihren Garten innerhalb kürzester Zeit in eine echte Wohlfühloase für Ihre Gäste:

  • Gartengeräte in Gartenschuppen verstauen
  • Gartenabfälle entsorgen
  • Rasen mähen
  • Grill entstauben und putzen
  • Nachbarn Bescheid geben und ggf. einladen
  • Ausweichmöglichkeit für schlechtes Wetter organisieren (z.B. Pavillon oder Partyzelt)

Zu welchem Anlass eignet sich eine Gartenparty?

Es gibt zahlreiche Anlässe, um Gartenpartys zu veranstalten. Von der Geburtstagsparty über die Abschieds- und Überraschungsparty bis hin zu Polterabend und Taufe gibt es kaum einen Anlass, der nicht im Garten gefeiert werden könnte. Und weil sie so viel Spaß machen, können sie gerne auch mal ganz ohne speziellen Anlass zu einer Gartenparty einladen.

Die Anzahl der Gäste

Bevor es an die konkrete Planung geht, müssen Sie zunächst die Anzahl der eingeladenen Gäste festlegen. Erst anschließend können Sie planen, welche Menge an Getränken und Speisen Sie benötigen und wie viele Sitzplätze Sie bereitstellen müssen. Sollten Sie noch nicht über ausreichend Sitzplätze verfügen, finden Sie bei lifestyle4living tolle Gartenmöbel für eine unvergessliche Feier.

Essen und Getränke

Die Getränke sind wohl das Wichtigste auf jeder Gartenparty. Insbesondere in den Sommermonaten sollten Sie diese bereits 24 Stunden bevor es los geht, kühl legen. Bei einer großen Feier empfiehlt es sich, Getränke auf Kommission zu kaufen. So unterbinden Sie die Gefahr, dass Ihre Gäste im Laufe des Abends auf dem Trockenen sitzen. Die Reste können Sie anschließend an den Getränkehändler zurückgeben. Das Essen können Sie entweder von einem Partyservice liefern lassen oder selbst zubereiten. Alternativ können Sie auch Ihre Gäste bitten, etwas zum Fest mitzubringen.

Die Dekoration

Auch die Deko darf bei der Planung nicht vergessen werden. Erst mit der richtigen Dekoration verleihen Sie Ihrem Garten eine gemütliche Atmosphäre. Diese muss nicht aufwändig sein. Oftmals sind kleine Vasen mit hübschen bunten Blumen aus dem Garten vollkommen ausreichend.

Die Beleuchtung

Mit der richtigen Beleuchtung sorgen Sie in den späten Abendstunden für eine magische Atmosphäre, welche Ihre Gäste zum Verweilen einlädt. Ein Lagerfeuer garantiert eine gemütliche Stimmung. Ihre Gäste lauschen dem angenehmen Knistern des Feuers und können sich bei niedrigeren Temperaturen wieder aufwärmen. Ebenso beliebt sind Fackeln, mit denen Sie die dunkleren Ecken Ihres Gartens in einen gemütlichen Platz verwandeln können. Ein beleuchteter Teich sorgt zudem für ein romantisches Flair. Auch Lichterketten und Solarlichter verbreiten mit unaufdringlichem Licht eine angenehme Atmosphäre.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2019, 09:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.