Die Arbeiten stießen auf reges Interesse. GalerieN

Die Arbeiten stießen auf reges Interesse. GalerieN

Nienburg 27.03.2017 Von Die Harke

Tipps und Tricks direkt vom Künstler

Gudrun Hanisch führte durch ihre Ausstellung

Seit mehr als 30 Jahren schon treffen sich einige Nienburger Frauen um Doris Drewitz zum privaten Stick- und Klöntreff. Nun nahmen sie die Gelegenheit wahr und besuchten gemeinsam die Ausstellung „Eins zum Anderen“ in der „[DATENBANK=760]Galerie N[/DATENBANK]“ in Nienburg. Dabei führte sie Künstlerin [DATENBANK=2502]Gudrun Hanisch[/DATENBANK] durch die Ausstellung. Die Motive der Stick-Frauen haben sich im Laufe der Jahre verändert und gehen sogar bis zum freien Sticken nach Ideen bekannter Maler. Jetzt aber ließen sie sich von der Hannoveraner Künstlerin Gudrun Hanisch in die Geheimnisse textiler Kunst einführen.

So konnten sie in der Ausstellung erfahren, wie Handarbeiten künstlerisch gestaltet werden. Zudem nahm die Gruppe fachmännischen Rat, neue Anregungen und handwerkliche Tipps vom Profi mit nach Hause.

Die „GalerieN“ steht auch ausserhalb der Öffnungszeiten Gruppen und Schulklassen für Ausstellungsbesuche nach Absprache zur Verfügung. Bei Interesse senden Sie einfach eine Email an info@galerie-n.eu. Die Ausstellung „Eins zum Anderen“ ist noch bis zum 2. April zu sehen. Öffnungszeiten jeweils Samstag von 11 bis 14 Uhr und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.