Die Auflieger der beiden 40-Tonner-Lastwagen sind auf ganzer Länge aufgerissen. Foto: Feuerwehr

Die Auflieger der beiden 40-Tonner-Lastwagen sind auf ganzer Länge aufgerissen. Foto: Feuerwehr

Bruchhausen-Vilsen 10.11.2020 Von Die Harke

Tödlicher Verkehrsunfall auf B6

Ein Lkw-Fahrer stirbt bei Aufprall, anderer Fahrer kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 6 in Höhe der Abfahrt nach Bruchhausen-Vilsen ist am späten Dienstagnachmittag ein Lastwagenfahrer getötet und ein weiterer lebensgefährlich verletzt worden. Nach Feuerwehrangaben waren die beiden 40-Tonner aus unbekannten Gründen zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich auf gerader Strecke.

„An der Unfallstelle bot sich dem Rettungsdienst und der Feuerwehr ein Bild der Verwüstung, bei dem beide Auflieger auf ganzer Länge seitlich aufgerissen wurden“, teilt die Freiwillige Feuerwehr aus Bruchhausen-Vilsen mit – und weiter: „Mit schwerem hydraulischen Gerät gelang es den Ortsfeuerwehren Asendorf und Bruchhausen-Vilsen, beide eingeklemmten Fahrer aus den Wracks zu befreien.“

Gegen 17.15 Uhr fuhr ein 41-jähriger Diepholzer mit seinem Sattelzug auf der B6 in Richtung Nienburg. Kurz hinter der Abfahrt nach Bruchhausen-Vilsen war er laut Zeugenaussagen nach links auf die Gegenfahrspur geraten. Hier war er frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug kollidiert. Beide Führerhäuser wurden bei dem Frontalzusammenstoß völlig zerstört und an beiden Aufliegern ist die Plane auf ganzer Länge aufgerissen worden.

Feuerwehrleute aus Asendorf und Bruchhausen-Vilsen sind im Einsatz. Foto: Feuerwehr

Feuerwehrleute aus Asendorf und Bruchhausen-Vilsen sind im Einsatz. Foto: Feuerwehr

Der 41-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Für den 63-jährigen Lkw-Fahrer aus den Niederlanden kam jede Hilfe zu spät, der Fahrer war durch den starken Aufprall sofort tot. Die Bundesstraße musste wegen der umfangreichen Unfallaufnahme und anschließenden Aufräumarbeiten für viele Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Die Polizei hat die beiden Sattelzüge sichergestellt und einen Sachverständigen zur Klärung des Unfalles hinzugezogen. Zur Unfallursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Auch die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Update 11.11.2020 - 18:00 Uhr

Der Text wurde um Informationen und Fotos von der Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen erweitert.

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2020, 21:30 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2020, 18:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.