Hatten Spaß beim Vorlestag: Petra Schlemermeyer, Katrin Holtvoigt und Susanne Reinert (von links). Familienzentrum

Hatten Spaß beim Vorlestag: Petra Schlemermeyer, Katrin Holtvoigt und Susanne Reinert (von links). Familienzentrum

Nienburg 17.11.2017 Von Die Harke

Tolle Geschichten für große und kleine Zuhörer

Bundesweiter Vorlesetag auch in der Kindertagesstätte und im Familienzentrum St. Michael

Der bundesweite Vorlesetag ist Deutschlands größtes Vorlesefest. Der Aktionstag will ein Zeichen für das Vorlesen setzen und Freude am Lesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenzen gefördert und Bildungschancen eröffnet werden. Lesen ist wichtig! Denn Kinder, denen vorgelesen wurde, entwickeln einen engen Bezug zum Lesen, sie haben später selbst mehr Freude daran, lesen häufiger und intensiver. Regelmäßiges Vorlesen prägt das soziale Empfinden und Verhalten von Kindern positiv. An diesem Tag gab es in der [DATENBANK=1438]Kindertagesstätte und Familienzentrum St. Michael[/DATENBANK] drei Vorleseaktionen für die Vorschulkinder mit einem Rahmenprogramm. Als Vorlesepaten unterstützten Lara Haak, Özlem Özkan und [DATENBANK=103]Philipp Keßler[/DATENBANK]. Ein Angebot fand in kurdischer Sprache statt.

Eine umfassende Lesekompetenz ist eine wesentliche Voraussetzung für die persönliche Entwicklung, Erfolg im Berufsleben und gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb war es den Mitarbeitern wichtig, dass es auch ein Leseangebot für die Erwachsenen gab. Hierfür konnte Karim Iraki gewonnen werden. [DATENBANK=3994]Petra Schlemermeyer[/DATENBANK] (Leitung), Katrin Holtvogt (Sprachförderkraft) und [DATENBANK=1441]Susanne Reinert[/DATENBANK] (Koordinatorin) danken unseren Lesepaten für die tatkräftige Unterstützung.

Als Ergänzung des bundesweiten Vorlesetags ist am kommenden Donnerstagnachmittag, 17. November, der Autor Fabian Lenk in der Volksbank Nienburg zu einer Autorenlesung. Er nimmt Grundschulkinder mit auf eine abenteuerliche Reise. „Interessierte Zuhörer sind herzlich willkommen“, schreibt das Familienzentrum.

Anmeldungen und Anfragen an: Familienzentrum.michael.nienburg@evlka.de oder (0 50 21) 9 15 53 11.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.