Mia-Sophie Hofmann stellt ihr Herbstbild für den guten Zweck zur Verfügung, Mama Yvonne half bei der „Öffentlichkeitsarbeit“. Aktuell beträgt das Höchstgebot 50 Euro. Foto: Schwiersch

Mia-Sophie Hofmann stellt ihr Herbstbild für den guten Zweck zur Verfügung, Mama Yvonne half bei der „Öffentlichkeitsarbeit“. Aktuell beträgt das Höchstgebot 50 Euro. Foto: Schwiersch

Nienburg 02.12.2020 Von Stefan Schwiersch

Tolle Idee, Mia-Sophie!

Die Siebenjährige stellt ihr Bild für einen guten Zweck zur Verfügung. Erste Gebote liegen bereits vor

Mit etlichen Milliarden Euro versucht die Bundesregierung aktuell, Menschen, Wirtschaft und Institutionen aus dem Schwitzkasten der Corona-Pandemie zu lösen. Manchmal aber kann eine vergleichsweise klitzekleine Nachricht ebenso die Hoffnung nähren, dass am Ende alles gut wird, dass Menschen füreinander da sind, sich sorgen und sich um jene kümmern, denen es schlechter geht. Eine solche Nachricht liefert gerade Mia-Sophie Hofmann, ein siebenjähriges Mädchen aus Langendamm.

Mia-Sophie malt sehr gern und zumindest vom Laienauge betrachtet darf man behaupten: Sie hat Talent. Dabei spielt der künstlerische Aspekt ihres jüngsten Werkes nur die sekundäre Rolle, viel wichtiger ist die Frage nach dem monetären Wert, denn: Mia-Sophie hat gemeinsam mit ihrer Mutter Yvonne die Idee entwickelt, das Bild für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen.

Der Erlös wird schon bald der „Glückstour“ der Schornsteinfeger zugeführt werden. Das Schornsteinfegerhandwerk unterstützt auch in diesem Jahr bundesweit Initiativen, Vereine und Kliniken, die sich besonders für die Genesung von krebskranken Kindern einsetzen.

Yvonne Hofmann hat die Aktion ihrer Tochter auf der Facebook-Seite „Du kommst aus Nienburg, wenn“ veröffentlicht. Schnell erntete sie erste Gebote, das aktuelle Höchstgebot liegt bei 50 Euro. „Vielen Dank“, sagt die stolze Mama – und hofft dennoch, vielleicht einen noch höheren Betrag für die gute Sache zu erzielen.

Als Pia-Sophie vor gut einer Woche den Pinsel in die Hand nahm, da gab es noch keinerlei „Hintergedanken“; sie wollte schlichtweg ein hübsches Herbstbild aufs weiße Papier zaubern. Dann aber trafen zwei Gedankengänge aufeinander: Pia-Sophie gefiel ihr Werk derart gut, dass der Gedanke reifte, es einer guten Sache zuzuführen.

Mutter Yvonne musste nicht lange überlegen, um einen Verwendungszweck zu finden: Ihre Chefin Tina Blanke, Geschäftfsführerin von „Tina‘s Hair-Styling in Nienburg“, unterstützt schon seit Jahren die „Glückstour“-Aktion, in Nienburg vertreten durch das Schornsteinfeger-Ehepaar Antje und Maic Wetzel. „Das hatte ich dann Pia-Sophie vorgeschlagen“, berichtet Mama Hofmann.

Die war auf Anhieb einverstanden. Um ihrer Aktion eine Bühne zu verschaffen, drehten Mutter und Tochter ein kurzes Video, das auf Facebook ein durchweg positives Echo fand. „Wir mussten ein paar Anläufe nehmen, bis das Video im Kasten war, aber am Ende hat Mia-Sophie es dann gut hinbekommen.“

Wer das kleine Kunstwerk von Mia-Sophie ersteigern und damit dem guten Zweck dienen möchte, kann das auf zwei Wegen tun: entweder per Gebot direkt auf den Facebook-Seiten der HARKE oder „Du kommst aus Nienburg, wenn“ oder aber per Mail an online@dieharke.de mit dem Gebot plus Anschrift und Telefonnummer. Letzter Gebotstag ist Sonntag, der 13. Dezember. Wir werden die Aktion weiter begleiten.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2020, 17:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.