Der Brand war gegen 3:40 Uhr ausgebrochen. Polizei

Der Brand war gegen 3:40 Uhr ausgebrochen. Polizei

Stadthagen 01.04.2019 Von Die Harke

Toter nach Brand noch nicht identifiziert

Ermittlungen nach Feuer in Stadthäger Altstadt laufen

Nach den beiden Bränden in der historischen Altstadt in Stadthagen laufen die Ermittlungen der Polizei. Einen Tag nach dem Brand ist die Identität des Toten weiter unklar. Klarheit solle eine Obduktion ergeben, teilte ein Polizeisprecher mit. Auch die Ursachen für die beiden Brände müssten noch ermittelt werden. Bei den Bränden waren am Sonntag mehr als 20 Menschen verletzt worden, darunter Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. In einer Wohnung des Mehrfamilienhauses hatten Feuerwehrleute einen Toten gefunden. Die Wohnung brannte komplett aus, das Haus ist vorerst unbewohnbar. Der Brand war am frühen Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr in der Echternstraße ausgebrochen – mitten in der Altstadt Stadthagens. Bei dem Brand wurde eine 36-jährige Polizisten verletzt, der es noch gelang, einen 73-jährigen Hausbewohner aus dem zweiten Stock vor den Flammen zu retten. Die Polizistin und der Senior wurden ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie zu viel Rauchgas eingeatmet hatten. Während die Polizistin die Klinik wieder habe verlassen können, wurde der Senior stationär aufgenommen.

Gegen 7.20 Uhr meldete der Bewohner eines nur wenige Hundert Meter vom ersten Brandort entfernten Wohn- und Geschäftshauses in der Krummen Straße einen weiteren Brand. In diesem Haus war ein Feuer in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgebrochen. Polizisten, die am Einsatzort eintrafen, und Feuerwehrleute evakuierten die Bewohner. 16 Menschen wurden bei dem Einsatz verletzt. Drei Feuerwehrleute mussten wegen unterschiedlicher Verletzungen behandelt werden, die anderen Verletzten erlitten leichtere Rauchgasvergiftungen, die nahezu alle ambulant vor Ort behandelt werden konnten. Teile der Altstadt sind derzeit für den Verkehr gesperrt.

Mehr als 200 Rettungskräfte waren bei den Bränden im Einsatz. Polizei

Mehr als 200 Rettungskräfte waren bei den Bränden im Einsatz. Polizei

Um zwei Brände mussten sich die Feuerwehren in Stadthagen kümmern. Polizei

Um zwei Brände mussten sich die Feuerwehren in Stadthagen kümmern. Polizei

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2019, 12:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.