Tourismus und Köstlichkeiten

Tourismus und Köstlichkeiten

Die Niedersachsenhalle auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin wird wieder zahlreiche Besucher anlocken. HARKE-Archiv

Am 19. Januar wollen das Weserbergland in Kooperation mit der Mittelweser-Region auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin Tourismus und Kulinarik einem großen Publikum präsentieren. Dieses Projekt der Regionalen Entwicklungskooperation „Weserbergland plus“ (REK) unter Federführung des Landkreises Hameln-Pyrmont wird unterstützt von den Tourismusverbänden Weserbergland Tourismus und [DATENBANK=1626]Mittelweser-Touristik[/DATENBANK], den Landfrauen sowie dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser. Die mit der Konzeptionierung beauftragte Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft habe dem Messeauftritt ein komplett neues Gesicht gegeben und damit auch dem Gemeinschaftsstand der REK „Weserbergland plus“.

Neben den touristischen Highlights der beiden Urlaubsregionen Weserbergland und Mittelweser wie dem Weser-Radweg, dem Weserberglandwanderweg XW und den historischen Städten solle mit kulinarischen Leckerbissen aus den Regionen Appetit und Lust gemacht werden. Mit von der Partie ist unter anderem der [DATENBANK=5666]Bickbeernhof[/DATENBANK] Herse aus Brokeloh.

Neben diesen vielen Attraktionen beteiligt sich die Kooperation auch am Bühnenprogramm in der Niedersachsenhalle. Tänzerisch werden die Schaumburger Trachten die roten Röcke fliegen lassen, und der Musikzug Tündern hat sich mit Baxmännern aus Hess. Oldendorf zusammengetan.

Bis zum 28. Januar besteht für Interessierte die Möglichkeit, die Grüne Woche in Berlin zu besuchen, die täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet hat. Am Freitag, 26. Januar, lädt die Messe bis 20 Uhr zu einem Besuch ein.