Die erfolgreichen Schützen mit Vorsitzendem Hartmut Hävemeier (links). Kameradschaft Wiedensahl

Die erfolgreichen Schützen mit Vorsitzendem Hartmut Hävemeier (links). Kameradschaft Wiedensahl

Wiedensahl 19.04.2018 Von Die Harke

Traditionsschießen unter Freunden

Zweitägiger Wettbewerb bei der Wiedensahler Kameradschaft mit 13 Mannschaften

Es ist längst eine Tradition, die kürzlich eine weitere Auflage erlebt hat: Im Frühjahr lädt die Wiedensahler Kameradschaft die befreundeten Kameradschaften aus der Umgebung zu einem zweitägigen Schießwettbewerb ein. Es war eine sehr gut besuchte Veranstaltung, an der elf Kameradschaften mit dreizehn Mannschaften teilgenommen haben. Sieger in der Mannschaftswertung, Kleinkaliber 50 Meter stehend aufgelegt, wurden die Gäste der KK Gorspen-Vahlsen mit 87 Ring, vor den Mannschaften aus Ilse (82 Ring, Teiler 558) und der SSK Bückeburg (ebenfalls 82 Ring, Teiler 868).

Den Pokal für die Damenmannschaften errangen die Kameradinnen der SSK Bückeburg (86 Ring), vor den Damen der KK Gorspen-Vahlsen (79 Ring). Das Plaketten-Schießen gewann Sarah Engelking (30 Ring, Teiler 526) vor Dana Winkelmann (beide SSK Bückeburg), Adele Quirig (KK Gorspen-Vahlsen), Stefan Reichelt und Reinhard Könemann (beide SSK Bückeburg). Den Wilhelm-Busch-Pokal, der mit dem Luftgewehr ausgeschossen wird, sicherte sich Lisa Wittkamp (KK Gorspen-Vahlsen, Teiler 18,3).

Das Luftgewehr-Preisschießen gewann mit einem 11er-Teiler Ilona Wanke (Wiedensahl) vor Karl-Heinz Dreeke (Kameradschaft Stolzenau, Teiler 24) und Daniel Meier (KK Gorspen-Vahlsen, Teiler 44). Den besten Schuss auf der Einhundert-Meter-Distanz erzielte Willi Rode, Kameradschaft Stolzenau, mit einem Superteiler von 26.

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.