Andreas Artner auf dem Rad. Fotos: Artner

Andreas Artner auf dem Rad. Fotos: Artner

Kaiserwinkl-Walchsee 04.07.2021 Von Hajo Ehlert

Tri Lizard Andreas Artner bei ETU-Europameisterschaft

Triathlon: Nicht perfekt in Österreich

Nach der langen coronabedingten Pause stehen auch für die heimischen Triathleten wieder Wettkämpfe auf dem Programm. Gleich einen Hochkaräter absolvierte Andreas Artner von den Tri Lizards der Holtorfer SV, der sich in seiner Altersklasse für die ETU-Europameisterschaften in der Mitteldistanz qualifiziert hatte.

Austragungsort war das österreichische Kaiserwinkl-Walchsee, wo für den Ausdauersportler aus Landesbergen 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 km Radfahren und ein abschließender Halbmarathon über 21,1 km auf dem Programm standen. Das Rennen beendete er nach 5:52 Stunden als 26. seiner Altersklasse.

Andreas Artner beim Gang aus dem Wasser.

Andreas Artner beim Gang aus dem Wasser.

Eine bessere Platzierung verhinderte besonders die mehr als suboptimale Vorbereitungsphase: Das Schwimmtraining reduzierte sich aufgrund der geschlossenen Bäder auf rund ein Viertel des normalen Umfangs im lange zu kalten Freiwasser, zudem führte seine Corona-Schutzimpfung drei Tage vor dem Wettkampf zu einer Magen- und Darmverstimmung.

Andreas Artner beim Zieleinlauf.

Andreas Artner beim Zieleinlauf.

So gesehen war Artner mit seiner Schwimmzeit von knapp 40 Minuten zufrieden, aber auf der Radstrecke, seiner eigentlichen Paradedisziplin, konnte er sich nicht wie gewohnt in Szene setzen. „Für die Anstiege auf den 1160 Höhenmetern der Strecke reichte die Kraft nicht ganz. Die Etappe hat viele Körner gekostet“, resümierte der Tri Lizard. Die fehlten ihm dann extrem auf der Laufstrecke, die er nach für ihn selbst indiskutablen 2:18 Stunden beendete.

Das nächste große Ziel hat er aber bereits fest im Visier. In sieben Wochen steigt der Ironman in Kopenhagen, wo der Landesberger dann die doppelte Distanz angehen will.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.