Die Mindener Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich als Dachdecker ausgeben. Schwake

Die Mindener Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich als Dachdecker ausgeben. Schwake

Minden 27.06.2019 Von Polizeipresse

Trickbetrüger geben sich als Dachdecker aus

Eine 84-jährige Mindenerin ist am Mittwochvormittag das Opfer von Trickbetrügern geworden. Zwei Männer hatten gegen 10 Uhr bei der Frau im Gelindeweg geklingelt und sich als angebliche Dachdecker ausgegeben. Das hat die Polizei mitgeteilt. Dabei gaukelten sie der Frau vor, dass man Sanierungsarbeiten am Dach durchführen müsse. Daraufhin gewährte die Seniorin den Betrügern Zutritt ins Hausinnere. Während einer der Männer mit der Frau im Erdgeschoss blieb, begab sich der andere ins Obergeschoss.

Rund 15 Minuten später nannten die Männer eine fingierte hohe vierstellige Reparatursumme, die sie im Laufe des Gespräches immer weiter reduzierten, so die Polizei weiter. Ohne das bezifferte Bargeld zu erhalten, verließen sie anschließend das Wohnhaus.

Als die Seniorin später feststellte, dass man ihr Wertgegenstände gestohlen hatte, benachrichtigte sie die Polizei. Beide Männer waren nach Angabe der Geschädigten etwa 30 Jahre alt. Eine Person hatte dunkle Haare und war circa 1,75 Meter groß. Der andere Gesuchte hatte blonde Haare. Hinweise zu den Tätern nehmen die Ermittler unter Telefon (0571) 8866-0 entgegen.

Die Polizei warnt vor dieser oder ähnlichen Betrugsmaschen und rechnet mit einem erneuten Auftreten der Kriminellen. Die Beamten raten daher zur allgemeinen Vorsicht beim Umgang mit Fremden an der Haustür. Seien Sie misstrauisch und gewähren Sie diesen niemals Zutritt zu ihrem Wohnobjekt. Händigen Sie niemals Bargeld sowie andere Wertgegenstände aus. Wählen Sie im Zweifel immer umgehend den Polizeinotruf 110.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2019, 09:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.