„Wildes Holz“ kommen nach Uchte ins Bürgerhaus. Foto: Hoffmann

„Wildes Holz“ kommen nach Uchte ins Bürgerhaus. Foto: Hoffmann

Uchte 19.08.2021 Von Die Harke

Trio „WIldes Holz“ holt Konzert in Uchte nach

Grobe Schnitzer auf Holzinstrumenten

Das Trio „Wildes Holz“ holt sein Konzert in Uchte am 4. September nach. Endlich! Nach langer Corona-Zwangspause kann der Bürger- und Kulturverein wieder ein Konzert anbieten, und zwar am 4. September 20 Uhr in der evangelischen Kirche Uchte. Dann holt das Trio „Wildes Holz“ sein Programm „Grobe Schnitzer“ nach, mit dem sie eigentlich schon 2020 auftreten wollten.

Grobe Schnitzer sind aus dem Leben nicht wegzudenken. Gerade bei Instrumenten aus Holz. Wer hat eigentlich dem Kind die Blockflöte geschenkt? Das ist eine Frage, die sich manche Eltern ein Leben lang stellen. Vor allem, wenn das Kind dann die Flöte nicht mehr aus der Hand legt und zusammen mit anderen eine Band gründet. Virtuose akustische Live-Konzerte ohne Genre-Grenzen, spontane Komik und kraftvolles Spiel sind seit über 20 Jahren die Markenzeichen von Wildes Holz. In ihrem nagelneuen Programm, das die Musiker in Uchte als „Vorpremiere“ werten, zeigen sie ihr musikalisches Draufgängertum. Denn wer Fehler vermeidet, macht alles richtig. Aber wer Fehler kultiviert, der macht Musik.

Das Programm wird so zu einem mitreißenden Mix aus holztypischem Sound und maßgeschneiderten Blockflöten-Versionen bekannter Rock- und Pophits. Aber auch vor Klassik macht Wildes Holz nicht halt, denn schwere Musik klingt am besten auf leichten Instrumenten, und eine C-Blockflöte wiegt 95 Gramm.

„Wildes Holz“, das sind: Tobias Reisige, Blockflöte: Er fing mit sechs Jahren an und hörte anders als die meisten nicht wieder auf. Er studierte klassische Blockflöte und ließ sich zum Diplom-Jazz-Blockflötisten ausbilden. Markus Conrads, Kontrabass: Er studierte Jazz-Kontrabass an der Folkwang-Universität in Essen und spielt seitdem, was das Zeug hält. Johannes Behr, Gitarre: Er studierte am Conservatorium van Amsterdam, war Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters und spielte mit Tom Gaebel sowie zahlreichen weiteren namhaften Jazzmusikern.

Die Veranstalter bitten darum, zu beachten, dass der Einlass zeitaufwändig ist.

Zutritt haben nur Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind oder einen aktuellen Test vorweisen. Kontaktdaten werden erfasst; Maskenpflicht besteht bis zum Platz; es gibt keinen Getränkeverkauf. Die Platzzahl ist reduziert. Karten gibt es nur im Vorverkauf. Eintritt: 15 Euro. Bestellung online unter www.buk-uchte.de, persönlicher Verkauf im Bürgerhaus Uchte am 19. und 26. August jeweils von 16 bis 18 Uhr. Wer beide Möglichkeiten nicht wahrnehmen kann, bekommt Hilfe von Adina Sternemann unter (0 57 63) 13 09.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.