Das „Triple Trouble Trio“ tritt am Samstagabend im Nienburger Jazz-Club auf. Triple Trouble Trio

Das „Triple Trouble Trio“ tritt am Samstagabend im Nienburger Jazz-Club auf. Triple Trouble Trio

Nienburg 20.03.2018 Von Die Harke

„Triple Trouble Trio“ im Club

Samstagabend Konzert im Jazzkeller in Nienburg

Das „Triple Trouble Trio“ bringt am kommenden Samstag Gypsy-Swing in den [DATENBANK=1483]Nienburger Jazz-Club[/DATENBANK]. Das Trio besteht aus den Gitarristen Tim de Haan, Gertwim Giesbert und Bassist Stefan Schlenke. Interaktives Zusammenspiel, Originalität, Virtuosität und Vielseitigkeit machen dieses Trio zu einem auffallendem Ensemble innerhalb der heutigen Musikkultur. Seine entspannte und oft humoristische Darbietung scheint von einem breitem Publikum sehr erfolgreich angenommen zu werden.

Gegründet wurde das Trio 2007 von Tim de Haan, Stefan Schlenke und Sebastian Funke, als sie am Artez Conservatorium in Enschede studierten. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und um sich von anderen Besetzungen der Region unterscheiden zu können, entdeckten sie den Gypsy-Swing. Dieser „Zigeuner-Swing“ unterscheidet sich von anderen Jazz-Stilistiken durch eine perkussive Gitarrenbegleitung und ein virtuoses Solospiel.

Nach einigen erfolgreichen Auftritten wurde aus dem ursprünglichen Studienprojekt ein festes Trio. 2010 übernahm David Nagy die Rolle von Sebastian Funke. Nagy spielte die folgenden drei Jahre beim Triple Trouble Trio, bis er im Sommer 2013 aus familiären Gründen beschloss, das Trio wieder zu verlassen. Daraufhin schloss sich Gertwim Giesbert dem Trio an.

Das Repertoire des „Triple Trouble Trio“ ist vielseitig und swingend. Neben bekannten Titeln von Django Reinhardt oder dem Rosenberg-Trio spielt das Trio viele eigene Kompositionen. In diesen ist gut zu hören, dass dabei auch mal gerne die Grenzen des Gypsy-Swing überschritten werden. So finden sich auch Einflüsse von südamerikanischer und spanischer Musik sowie vom Blues in seiner Musik wieder, welche mühelos in seinem ganz eigenen Stil und Besetzung arrangiert wird.

Da das Trio sogar Pop-Musik arrangiert, garantiert ein Konzert eine swingende und entspannte Erfahrung zu werden, wobei das Publikum ein breites Spektrum an Stilen zu hören bekommt. Das Trio hat inzwischen reichlich Konzert-erfahrung.

Im Januar 2012 veröffentlichte das Trio sein erstes Studioalbum „Gypsy Dreams”. Das Album wurde im In- und Ausland sehr positiv angenommen. 2014 arbeiteten die drei Musiker intensiv an neuen Songs und ihrem zweiten Album „Swing Syndicate”, das im August 2015 erschienen ist.

Am Samstag, 24. März, gastiert das Trio im Jazz-Club in Nienburg. Konzertbeginn ist um 21 Uhr. Der Club ist ab 20 Uhr geöffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
20. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.