Das Auferstehungsfenster der Nienburger Martinskirche. Foto: Lechler

Das Auferstehungsfenster der Nienburger Martinskirche. Foto: Lechler

Landkreis 10.04.2020 Von Die Harke

Trompetenspiel, Osterkerzen und Onlinepredigt

Das Auferstehungsfest einmal anders: Es gibt zahlreiche Angebote im Kirchenkreis Nienburg

Auch in der Karwoche und an Ostern dürfen in den Kirchen keine Gottesdienste gefeiert werden. Das hält aber die Kirchengemeinden im Kirchenkreis Nienburg/Weser nicht davon ab, das Fest auf besondere Weise zu feiern: mit Musik von zu Hause, digitalen Angeboten und Texten zum Mitnehmen im Vorübergehen. Vielfältige Angebote sollen es in den Häusern Ostern werden lassen und die Botschaft von der Auferstehung weitertragen.

„Ich bin freudig überrascht, dass so viel Kreatives, Liebevolles und Glaubensstärkendes in den Gemeinden zusammengetragen wurde“, sagt Superintendent Martin Lechler über diese Fülle an Angeboten. Er selbst scheibt kleine Andachten zum Mitnehmen, Kartengrüße und E-Mails und verbringt viel Zeit am Telefon. In der Kirche fotografiert er Motive für seine Grüße, um die Freude über die Auferstehung zu den Menschen zu bringen.

Altenheimseelsorge: Am Ostersonntag erklingen vor verschiedenen Nienburger Pflegeeinrichtungen Osterlieder, auf der Trompete gespielt; dazu werden Segensworte gesprochen. Altenheimseelsorgerin Almut Henze-Iber wird Briefe und Bilder abgeben, die bei der Aktion „Grüße in die Altenheime“ von Jugendlichen und Erwachsenen gestaltet wurden.

Balge und Schweringen: Am Ostersonntag und -montag wird die Osterkerze in einer Laterne vor der Kirche stehen, und jeder kann sich daran ein Osterlicht entzünden und mitnehmen. Außerdem gibt es eine Andacht auf Papier zum Mitnehmen. Und Gebete hängen aus.

Drakenburg-Heemsen: Am Karfreitag findet sich an der St.-Michaelis-Kirche in Heemsen ein hölzernes Gebetskreuz mit der Möglichkeit, Gebetsanliegen daran zu heften. Am Ostersonntag können kleine Kerzen an den Kirchen in Drakenburg und Heemsen an der großen Osterkerze entzündet und mit nach Hause genommen werden. Wer nicht zur Kirche kommen will, kann Gebetsanliegen an Pastor Hallwaß schicken, egal ob postalisch oder digital, anonym oder namentlich. Er wird sie am Karfreitag an das hölzerne Kreuz in der Kirche in Heemsen heften. Ein Foto vom Gebetskreuz wird auf der Homepage veröffentlicht.

Die Gemeinde ist eingeladen, am Karfreitag um 15 Uhr die Sterbestunde Jesu entlang einer einfachen Ordnung bei sich zu Hause mitzufeiern: Kerze entzünden – Lesung aus dem Johannesevangelium (Kapitel 18 und 19,1-30) – Kerze löschen – Augenblick der Stille – Vaterunser. Um 10.15 Uhr lädt die Kirchengemeinde zu einem „Oster-Flashmob“ ein: Man öffnet die Fenster und stimmt aus den eigenen vier Wänden heraus „Christ ist erstanden“ an, im Evangelischen Gesangbuch die Nr. 99. Zu Ostern versendet Pastor Hallwaß einen Osterbrief. Hierfür kann man ihm eine E-Mail-Adresse oder eine Postanschrift mitteilen (postalisch: Hauptstraße 10, 31622 Heemsen; E-Mail: dietmar.hallwass@evlka.de).

Erichshagen: An beiden Ostertagen werden die Glocken der Corvinuskirche von 10 bis 10.10 Uhr läuten, und Bläser werden das Osterlied „Christ ist erstanden“ um 10.15 aus den Häusern spielen. Für die Ostertage gibt es ausgedruckte Gottesdienste für Zuhause im Auslagekasten an der Kirche. Unter Telefon (0 50 21) 91 23 82 können Andachten gehört werden. Gottesdienstentwürfe und Andachten können ebenfalls auf der Internetseite der Kirchengemeinde abgerufen werden. Hier gibt es auch Bibelgeschichten und Lieder für Kinder zum Anhören – gesprochen und gesungen von Pastor Andreas Iber.

Estorf: Die Kirchengemeinde Estorf lädt ein, sich den Gottesdienst an der Wäscheleine an der Kirche abzuholen. Hier wartet ein großes Ostereier-Nest, aus dem gerne ein Ei mitgenommen werden kann.

Holtorf: An beiden Ostertagen steht ein großes Holzkreuz vor der Kirchentür. Daneben eine Vase mit frischen Blumen. Alle Vorbeikommenden können das Kreuz mit Blumen schmücken und sich eine Osterpredigt aus der Box nehmen. So können sie an der Ostererfahrung, dass Jesus lebt, teilhaben.

Kreuzkirche Nienburg: Am Karfreitag während des Glockenläutens zur Todesstunde (15 Uhr) wurde ein Holzkreuz vor der Kirchentür mit schwarzem Tuch verhängt; am Ostermorgen zum Sonnenaufgang wird die Eingangstür hinter dem Kreuz geöffnet und im Innenraum (von außen sichtbar) die neue Osterkerze entzündet.

Marklohe: In den Ostertagen können an der Friedhofskapelle in Marklohe und an der Kapelle in Holte Predigten für die Gottesdienste an den Festtagen von einer Wäscheleine abgeholt werden; außerdem finden sich die Predigten und der Gottesdienst zeitgleich auf der Gemeindehomepage. Am Ostermorgen zieht das Osterlicht unter Gesang des Osterlobs mit Familie Matthias in die Markloher Kirche ein.

St. Martin / St. Michael: Am Ostersonntagmorgen bläst ein Trompeter um 10.15 Uhr „Christ ist erstanden“ vom Turm. Den gesamten Ostersonntag über können das Osterlicht und ein Ostertext vor den Türen der St.-Martinskirche und der Pfarrämter II und III/St. Michael abgeholt werden. Es werden auch wieder Wäscheleinen an den Pfarrämtern hängen, diesmal mit Kinder- und mit Erwachsenen-Ostertüten bestückt. Auf der neuen team-hoffnung.wir-e.de-Homepage wird es eine extra Osterrubrik geben. Des Weiteren wird ab der Osternacht ein Ostergottesdienst online aus St. Martin angeboten, zu finden auf den Homepages der Gemeinden von St. Martin und St. Michael, sowie der Team-Hoffnung-Seite.

St. Michael: Am Ostersonntag um 10.15 Uhr werden zwei Personen mit Orgel und Trompete den Choral „Christ ist erstanden“ in der Kirche spielen. Er wird per Video aufgezeichnet und dann auf die Internetseite der Kirchengemeinde gestellt.

Steimbke/Rodewald: Aus der St. Aegidien Kirche und der St. Dionysius-Kirche werden am Karfreitag und in der Osternacht Video-Andachten auf der Internetseite https://gemeinsam-glauben.wir-e.de gesendet. Hier ist auch die Ostergeschichte erzählt, als Video abrufbar, ebenso wie Entwürfe für Gottesdienste zu Hause. Die „Predigt zum Mitnehmen“ steht an allen Ostertagen an Schaukästen und Kirchen bereit. Hier findet sich auch „Die Musik zum Mitnehmen“ – eine musikalische Überraschung zur Osterzeit. In der Osterwoche können an den Gemeindehäusern Osterkarten abgeholt werden, um sie an liebe Menschen zu versenden. Das Kindergottesdienstteam in Rodewald verteilt kleine Überraschungen an die Kindergottesdienstkinder. Am Ostermorgen kann das Osterlicht an beiden Kirchen abgeholt und mit nach Hause genommen werden.

Wietzen/Binnen und Bühren: In Wietzen entsteht ein digitaler Ostergottesdienst, der am Ostersonntag gesendet wird. Am Sonntagmorgen werden auf dem Wietzener Friedhof zahlreiche Grablichter entzündet.

Kirchenmusik: Auch die Musikveranstaltungen müssen nicht ersatzlos ausfallen und haben teilweise einen Weg ins Internet genommen. Kirchenkreiskantor Christian Scheel hat aktuelle Aufnahmen mit der Orgel in St. Martin in einem eigenen youtube-Kanal hochgeladen. In den nächsten Tagen kommt noch die tagesaktuelle Komposition „Komm ins Offene“ hinzu, die mit vier weiteren Musikern jeweils im homeoffice realisiert wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2020, 18:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.