Thorsten Röhr und der 15-jährige Gameboy spielten all ihre Routine aus – Platz zwei im „Großen Preis von Nienburg“ war der Lohn für das Duo aus Landesbergen.	Schwiersch (2)

Thorsten Röhr und der 15-jährige Gameboy spielten all ihre Routine aus – Platz zwei im „Großen Preis von Nienburg“ war der Lohn für das Duo aus Landesbergen. Schwiersch (2)

Trotz Regen: Alle strahlen

„Nienburger Reiterfest“ Lachnit platziert, Thorsten Röhr sorgt für das lokale Glanzlicht

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen