Die Theatergruppe des SC Lavelsloh hat in diesem Jahr die plattdeutsche Komödie „Pension Hollywood“ einstudiert. SC Lavelsloh

Die Theatergruppe des SC Lavelsloh hat in diesem Jahr die plattdeutsche Komödie „Pension Hollywood“ einstudiert. SC Lavelsloh

Nienburg 25.03.2018 Von Die Harke

Trubel in „Pension Hollywood“

Plattdeutsche Komödie der Theatergruppe Lavelsloh ist am 7. April zu sehen

Die „Pension Hollywood“ steht am Samstag, 7. April, um 20 Uhr auf dem Programm des [DATENBANK=3566]Theaters auf dem Hornwerk[/DATENBANK]. Die plattdeutsche Komödie von Erich Koch wird gespielt von der Theatergruppe des SC Lavelsloh. In einer kleinen Pension findet sich ein illustres Völkchen ein: Eine Vertreterin für Damenunterwäsche, ein vergeistigter Ornithologe, ein Pärchen, das gerade eine Bank überfallen hat und vorgibt, in der Pension einen Kriminalfilm drehen zu wollen, ihnen auf der Spur der Polizist Kurt Schnüffel und Max, der glaubt, im früheren Leben ein Indianer gewesen zu sein.

Es geht drunter und drüber

Es geht drunter und drüber. Sofie und ihre schrulligen Schwestern machen das Chaos perfekt.

Ehe die Gangster überführt werden, Max zu sich selbst findet und zwei kauzige Menschen die Liebe entdecken, gibt es jede Menge Turbulenzen, und eine Pointe jagt die andere. Hollywood lässt grüßen.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr geöffnet und freitags von 9 bis 13 Uhr. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (im Alter zwischen 16 und 25 Jahren) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
25. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.