Spritze mit dem Impfstoff von Biontech. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Spritze mit dem Impfstoff von Biontech. Foto: Kay Nietfeld/dpa

New York 22.08.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

US-Notfallzulassung für Omikron-Impfstoff beantragt

Schon im September könnte Biontech/Pfizer nach eigener Aussage mit der Auslieferung für einen an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Corona-Impfstoff beginnen. Voraussetzung ist jedoch die Zulassung.

Das deutsche Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer haben bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung für einen an die derzeit kursierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Corona-Impfstoff beantragt. In den kommenden Tagen solle auch ein Antrag für die Europäische Arzneimittelbehörde Ema abgeschlossen werden, teilten die beiden Unternehmen am Montag mit. Bei entsprechenden Zulassungen könne schon im September mit der Auslieferung begonnen werden, hieß es weiter. Allerdings gibt es zu der angepassten Variante noch keine klinische Studie. Zuvor hatten die Firmen bereits Anträge für einen auf den Subtyp BA.1 angepassten Impfstoff eingereicht. In Deutschland spielt diese Variante keine Rolle mehr.

Zum Artikel

Erstellt:
22. August 2022, 18:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.