18.11.2012

Uchte auf den Winter gut vorbereitet

Politiker aus Landtag und Kommune statteten der Straßenmeisterei einen Besuch ab

Die Straßenmeisterei in Uchte ist auf Schnee und Eis gut vorbereitet. Das wurde bei einem Besuch in der Straßenmeisterei deutlich. Uchte (DH). Gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale und Kommunalpolitikern aus dem Rat des Fleckens Uchte konnte sich der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen während eines Betriebsrundganges von einer tadellos geführten und voll einsatzbereiten Straßenmeisterei in Uchte überzeugen. Das betont die Samtgemeindeverwatung Uchte in einer Pressemitteilung

„Alle Maschinen und Einsatzfahrzeuge sind auf den Winterdienst sehr gut vorbereitet und die Salzkapazitäten sind in ausreichender Menge vorhanden”, heißt es in einer Pressemitteilung der Samtgemeinde Uchte. „Besonders wertvoll ist die Ausbildungsleistung der Straßenmeisterei Uchte, denn hier werden zur Zeit sechs Auszubildende auf die wichtigen Aufgaben eines Landes- beziehungsweise Kreisstraßenwärters vorbereitet,“ lobte Karsten Heineking, der als Handwerksmeister und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion die große Bedeutung von guten Facharbeitern kennt, die Nachwuchsarbeit in der Straßenmeisterei Uchte.

Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale erkundigte sich nach dem Stand des Radwegebaus an den örtlichen Bundesstraßen. Uwe Schindler, Leiter des Geschäftsbereiches Nienburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, berichtete über den Baufortschritt des Radweges entlang der B 441 von Nendorf nach Uchte. Die Maßnahme liege im Zeitplan.

Schmale machte deutlich, dass die Planung für den Radweg entlang der B 61 zwischen Kuppendorf/Heerde und Uchte fortgesetzt werden sollte. Auch dieser Radweg werde von den Bürgern gewünscht.

Jan Bartling, Leiter der Straßenmeisterei Uchte, und der technische Mitarbeiter Jürgen Witte berichteten über das breit gefächerte Aufgabengebiet der Straßenmeisterei Uchte. Insbesondere wurde das Thema „Pflege der Grünstreifen und Bäume entlang von Straßen“ aufgegriffen.

Die Gäste lobten die Straßenmeisterei für die„ sehr gute Arbeit, die im Einsatzgebiet pünktlich geleistet wird, um für eine hohe Sicherheit auf den Straßen zu sorgen“, heißt es abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.