Steimbkes Ferenc Hilker (links) legte gestern einen wechselhaften Auftritt in der Innenverteidigung hin – aber im Gegensatz zu Uchtes Lukas Kloepper durfte der Verteidiger nach Abpfiff drei Punkte bejubeln.		mug

Steimbkes Ferenc Hilker (links) legte gestern einen wechselhaften Auftritt in der Innenverteidigung hin – aber im Gegensatz zu Uchtes Lukas Kloepper durfte der Verteidiger nach Abpfiff drei Punkte bejubeln. mug

09.12.2013

Uchte will zu viel, was Wind bestraft

Fußball-Bezirksliga: Die Steimbker gewinnen das Derby mit 3:2 durch ein spätes Tor in der 90. Minute

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen