Bernd Müller, Wirtschaftsförderer der Samtgemeinde Uchte, Jürgen Meier, Schriftführer der Werbegemeinschaft Uchte, und Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale (von links) vor der „Wolke“ für die Visitenkarten. Foto: Samtgemeinde Uchte

Bernd Müller, Wirtschaftsförderer der Samtgemeinde Uchte, Jürgen Meier, Schriftführer der Werbegemeinschaft Uchte, und Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale (von links) vor der „Wolke“ für die Visitenkarten. Foto: Samtgemeinde Uchte

Uchte 22.03.2020 Von Die Harke

Uchtes Rathaus jetzt mit „Cloud-Lösung“

Gewerbetreibende dürfen jetzt gegen eine kleine Gebühr ihre Visitenkarten hinterlassen

Am 9. März um 15 Uhr war es soweit: das Rathaus in Uchte bekam eine „Cloud-Lösung“. Natürlich nur im übertragenen Sinne. Bei dieser „Cloud-Lösung“ handelt es sich um eine Visitenkartentafel.

In dieser „Wolke“, englisch „cloud“, dürfen Gewerbetreibende ihre Visitenkarten gegen eine kleine Gebühr präsentieren. Die Idee zu dieser Visitenkartentafel hatte Jürgen Meier, Schriftführer der Werbegemeinschaft Uchte, der auch für die Betreuung der „Wolke“ zuständig ist.

Die Idee wurde gemeinsam mit dem Gewerbeverein Raddestorf/Warmsen und dem Gewerbebund Lavelsloh weiterentwickelt und dem Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale vorgestellt, der es begrüßt, den heimischen Betrieben im Rathaus eine Werbemöglichkeit - auch oder gerade weil sie analog ist - bieten zu können.

In Zusammenarbeit mit Wirtschaftsförderer Bernd Müller wurde die Idee nun umgesetzt. Die „Wolke“ befindet sich im Wartebereich der KFZ-Zulassungsstelle im Rathaus in Uchte.

Als Ansprechpartner für Interessenten und Fragen steht Jürgen Meier von der Werbegemeinschaft Uchte unter Telefon 01 70 / 3 23 54 92 zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
22. März 2020, 14:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.