Nienburg 22.05.2017 Von Die Harke

Über Herzensangelegenheiten sprechen

„Herzens-Café“: Neues Seniorenangebot für Austausch und Gespräche im Sprotte-Zentrum

Mit einem neuen Angebot ergänzt der [DATENBANK=3339]Sprotte-Verein[/DATENBANK] ab Juni seine Angebote für Seniorinnen und Senioren. Jeweils dienstags, am 13. und am 27. Juni lädt der Verein von 10 bis 12 Uhr zu einem neuen Angebot ins Begegnungszentrum in der Lehmwandlung ein. Bei dem Kulturprogramm „Herzens-Café“ solle es darum gehen, Menschen zu ermutigen, ihre Herzenssachen wieder mehr in den Blick zu nehmen und sich mit anderen Menschen für eigene und gemeinsame Herzenssachen stark zu machen. In einer kleinen Gruppe soll durch kreative Anregungen aus dem Bereich Musik, Gedichte und Geschichten herausgefunden werden, was das Herz berührt, woran es hängt und worüber es sich freut. Die Idee zu diesem Angebot hatte Elke Heise, zuständige Mitarbeiterin für die Seniorenprojekte des Sprotte-Vereins von einer Fortbildung mitgebraucht. „Menschen, die alleine sind und Kontakt suchen, aber auch Menschen die mit anderen ins Gespräch kommen wollen und sich über das, was ihnen am Herzen liegt austauschen und dadurch Kontakte knüpfen möchten sind dazu herzlich eingeladen“ stellt die Sozialpädagogin ihr Kursangebot vor.

Das Herz sei nicht nur ein Organ, es stehe auch bildlich für den Platz, an dem wir unsere Sorgen, unsere Wünsche und unsere Träume aufbewahren: Sich einen Herzenswunsch erfüllen oder die Last der Sorgen, die auf dem Herzen liegen, mit anderen teilen, um Lösungen zu finden. Mit dem „Herzens-Café“ möchte Elke Heise einen Rahmen schaffen für Menschen, die mit anderen ins Gespräch kommen möchten.

Die Idee der Sprechstunden geht auf den Herzspezialisten und Friedensnobelpreisträger Bernard Lown zurück. Als Kardiologe wusste er zwar um die Behandlung des Herzens, wies jedoch darauf hin, dass zum Heilen mehr gehörte: zuhören, Freundlichkeit und Güte. Die evangelische Erwachsenenbildung Düsseldorf entwickelte basierend auf Lowns Ansatz das Format der „Herzenssprechstunden“, aus dem auch das neue Nienburger „ Herzens-Café“ entstanden ist. „Ich habe an der Fortbildung teilgenommen, um das Konzept kennenzulernen. Es geht um die zentrale Frage: ‚Was liegt mir auf dem Herzen?´“, beschreibt Elke Heise ihre Motivation.

Das Angebot richtet sich an alle Menschen, die in einem kreativen Rahmen neue Kontakte knüpfen, zuhören und erzählen möchten. Zu jedem der insgesamt sechs Treffen bringt Elke Heise einen „Herzenskoffer“ mit, der angefüllt ist mit allem, was „herzig“ ist und die Teilnehmenden anregt.

Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme am Angebot ist kostenfrei. Für Rückfragen steht Elke Heise unter der Telefonnummer (05021) 9929992 im Sprotte zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.