Bückeburg 31.03.2015 Von Polizeipresse

Überfall auf Westfalen-Tankstelle - Zeugen gesucht

Am Montagabend, 30.03.15, überfielen zwei bislang unbekannte Männer die Tankstelle in der Petzer Straße, erbeuteten Bargeld und flüchteten unerkannt.

Kurz vor Ladenschluss, gegen 21.55 Uhr, betrat das Duo den Verkaufsraum und begab sich umgehend zum Kassentresen. Einer der beiden Männer verlangte zunächst eine Schachtel Zigaretten zum Kauf, zog dann eine Waffe, bedrohte die Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die 55-jährige Mitarbeiterin händigte Bargeld in noch unbekannter Höhe aus und verstaute dieses in einen von den Räubern mitgeführten Stoffbeutel.

Die beiden Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt oder Robert-Koch-Straße.

Von dem Opfer wurden die beiden Männer mit 18 bis 20 Jahre alt, schlank, gepflegter Erscheinung, dunkel gekleidet und mit einem osteuropäischen Akzent sprechend beschrieben. Ein Täter war 180 bis 185cm groß und hatte kurze dunkle Haare. Der Mittäter war etwas kleiner und hatte wellige Haare.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung, an der sich neben der Bückeburger Polizei auch Kräfte aus Rinteln und Stadthagen beteiligten, konnte das Täterduo entkommen. Die Ermittler des Polizeikommissariats Bückeburg hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung und bitten Zeugen, sich unter 05722/95930 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2015, 10:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.