Ulrike Buchmann (Dasein-Hospiz Nienburg/Weser), Birgit Kottner (Palliativstützpunkt Nienburg und Umgebung), Olga Suin de Boutemard (Nienburger Kulturwerk), Annette Schmidt (Krebsnachsorge Nienburg). Foto: Nienburger Kulturwerk

Ulrike Buchmann (Dasein-Hospiz Nienburg/Weser), Birgit Kottner (Palliativstützpunkt Nienburg und Umgebung), Olga Suin de Boutemard (Nienburger Kulturwerk), Annette Schmidt (Krebsnachsorge Nienburg). Foto: Nienburger Kulturwerk

Nienburg 24.01.2020 Von Die Harke

Überleben mit und nach dem Krebs

Autorin Petra-Alexandra Buhl liest am 15. März

Am 15. März ist Autorin Petra-Alexandra Buhl ab 11 Uhr zu Gast im Nienburger Kulturwerk. Thema ihrer Lesung und des anschließenden Erzählcafés: Überleben mit und nach dem Krebs.

Bereits die Diagnose hebt das Leben aus den Angeln. Jeder Krebs ist anders und das Überleben ist mehr als reine Glücksache. Ab jetzt wird es nie mehr sein wie früher. Um eine Krebserkrankung zu verarbeiten, braucht es Zeit. Die Autorin Petra-Alexandra Buhl überwand vor 30 Jahren eine schwere Krebserkrankung und engagiert sich seither für die psychosoziale Nachsorge. Ihr Buch erzählt vom Langzeitüberleben mit Krebs und auch den unerwarteten Chancen eines völlig veränderten Lebens. „Dieses Buch ist ein Spiegelbild meiner Arbeit“, freut sich Annette Schmidt von der Krebsnachsorge Nienburg.

Im Anschluss an die Veranstaltung laden die Kooperationspartner zu einem Miteinander und Gesprächen im Bistro des Kulturwerks ein. Die Veranstaltung ist mittlerweile die 14. gemeinsame Kooperation von DASEIN-Hospiz Nienburg e.V., Krebsnachsorge Nienburg e.V., Palliativstützpunkt Nienburg und Umgebung und dem Nienburger Kulturwerk.

Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.