Badminton 01.09.2019 Von Die Harke, Von Stefan Schwiersch

Überraschungserfolg durch Huth/Thieleke

Badminton-Bundesrangliste in Neunkirchen: Unerwarteter Erfolg im Doppel der U19

Neunkirchen. Reichlich vordere Platzierungen sammelten die Talente der SG Pennigsehl/Liebenau bei der 3. B-Rangliste des Deutschen Badminton-Verbandes der Altersklasse U13/U19 und U15/U17 in Neunkirchen im Saarland. Floriane Mehmert ging mit leichten Schulterproblemen ins Turnier, sie zeigte dennoch eine starke Leistung. Der sechste Platz in der U15 war ihre zweitbeste Platzierung im Einzel überhaupt auf zweithöchster nationaler Ebene. Im letzten Spiel war etwas die Luft raus. Sehr stark war auch ihr zweiter Platz im Doppel: Ohne große Anpassungsprobleme klappte es sofort mit ihrer Partnerin Lina Siggeund, bis ins Halbfinale hatten sie keine Mühe. Dort gegen die Nummer zwei der Setzung, Carina Karmann/Sanchi Sadana (Bischmisheim/Unterliederbach) gelang mit einem recht glatten 21:18, 21:14 eine dicke Überraschung.

Thies Huth war im Einzel der U19 ungesetzt, er traf bereits in der zweiten Runde auf die Nummer eins der Setzung, Christian Dumler (SV Fun-Ball Dortelweil) – ein Duell, das über weite Strecken auf Augenhöhe standfand, Endstand: 21:17, 13:21, 18:21. Thies: „Es gab Zeiten, als ich auf Einzel trainiert habe und keine Chance auf einen Satzgewinn gegen Dumler hatte. Von daher bin ich mit der Leistung schon sehr zufrieden“. Hintergrund: Thies hat seinen Fokus bereits seit zwei Jahren auf Doppel und Mixed, möchte das Einzel aber wo es geht nach wie vor mitnehmen.

Im Doppel der U19 trat Thies mit Jan Thieleke an, die eigentlich keine feste Paarung sind. Nach verlorenem ersten Satz steigerten sie sich und zogen ohne Mühe durch bis ins Finale. Dort waren sie gegen Christian Dumler/Lars Rügheimer (Dortelweil/Hofheim) klare Außenseiter. Dem 8:21 folgte jedoch, vor allem durch einige Umstellungen, eine deutliche Steigerung. Den zweiten Satz holten sich die Pennigsehler verdient mit 21:18 – es ging in den Entscheidungssatz. Hier lagen sie lange zurück, doch bei 14:18 gelang doch noch die Wende. Beide gingen nun extrem hohes Risiko und nutzen die Chancen eiskalt. Die Favoriten zeigten Nerven und nach sechs Punkten am Stück hieß es bei 20:18 plötzlich Matchball. Der erste wurde abgewehrt, doch der zweite –ein unspektakulärer Fehler der Gegner – besiegelte den Überraschungserfolg.

Weitere Ergebnisse der Pennigsehler: U15 MX: 5. Floriane Mehmert mit Jannik Czerny (TSV Haunstetten, BAY). U19 HE: 9. Thies Huth, Jan Thieleke. U19 HD: 1. Thies Huth/Jan Thieleke. U19 DD: 5. Sarah Lesemann/Amelie Schröder.

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2019, 21:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.