„Brazzo Brazzone“ ist voller Vorfreude. Foto: Laurenz Cedric

„Brazzo Brazzone“ ist voller Vorfreude. Foto: Laurenz Cedric

Nienburg 18.09.2020 Von Die Harke

Überraschungskonzerte: Zwei stehen schon fest

Lebenshilfe und „LaVie“ aus Nienburg sind dabei / Weiter spenden

Das Nienburger Kulturwerk hat vor einigen Wochen die Brass-Band „Brazzo Brazzone“ für vier Überraschungskonzerte in Nienburg engagiert.

Am Freitag, 25. September, wird die vierköpfige Band von Ort zu Ort ziehen, um jeweils 20 Minuten lang mit ihren Konzerten Spaß und gute Laune zu verbreiten.

Jede und jeder konnte sich für ein Konzert bewerben. Zwei Bewerber stehen nun bereits als Veranstaltungsorte für ein Überraschungskonzert fest: das Lebenshilfe-Wohnheim in der Ernstingstraße und die GBN-Wohnanlage „LaVie“. Die Idee der Überraschungskonzerte war, vor allem jene Nienburger aufzumuntern, die am meisten unter der Corona-Pandemie zu leiden hatten oder haben.

Bernd Sandmann, Einrichtungsleiter des Lebenshilfe-Wohnheims in der Ernstingstraße, erklärt, weshalb er gern ein Überraschungskonzert in seinem Haus hätte: „Die 42 Bewohner und die Mitarbeiter haben vier Monate hauptsächlich im Hause verbringen müssen. Die Werkstätten der Lebenshilfe Nienburg waren geschlossen, alle Kulturveranstaltungen und selbst das eigenständige Einkaufen von persönlichen Dingen war untersagt.“

Petra Diezelmüller von der GBN Nienburg hebt hervor, wie viele unterschiedliche Gruppen in der Wohnanlage „La Vie“ von einem Überraschungskonzert profitieren: „Neben den ‚normalen‘ Wohnungen haben wir hier zwei Pflege-WGs für Senioren, eine Integrationswohngruppe für Jugendliche und eine Großtagespflege für Kinder. Im Innenhof oder von den Balkonen können alle mit genügend Abstand an den Konzerten teilhaben.“

Die beiden weiteren Veranstaltungsorte stehen noch nicht fest. Da insgesamt mehr als vier Bewerbungen eingegangen sind, wird im Laufe der Woche ausgelost, wo „Brazzo Brazzone“ noch spielt.

„Nun brauchen wir noch Unterstützung beim Crowdfunding“, appelliert Kulturwerk-Geschäftsführerin Olga Suin de Boutemard an die Nienburger. Die Hälfte der Crowdfunding-Summe ist geschafft.

Ihr ganz herzliches Dankeschön richtet sie an alle, die schon gespendet haben: „Jetzt geht’s ums Ganze. Ich möchte wirklich alle Nienburgerinnen und Nienburger bitten: Wenn Sie die Überraschungskonzerte bei der Lebenshilfe und im ,LaVie’ gut finden, machen Sie mit beim Crowdfunding auf https://betterplace.org/p82689. Jeder Euro hilft!“

Weitere Informationen im Nienburger Kulturwerk unter https://www.nienburger-kulturwerk.de/, per Telefon (05021) 922580 oder E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
18. September 2020, 20:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.