Umfangreicher Drogenfund in Wietzen

Umfangreicher Drogenfund in Wietzen

Mit den Zigaretten wird sich der Zoll beschäftigen. Polizei

Ein 59-jähriger Mann aus Wietzen ist am Montagabend bei einer Polizeikontrolle mit 20 Päckchen Cannabis in seinem Auto erwischt worden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Verden wurde anschließend das Anwesen des mutmaßlichen Drogendealers durchsucht. Dort kamen weiterer Drogen und unverzollte Zigaretten zum Vorschein. Die Nienburger Polizeibeamten, unterstützt durch Kollegen aus Marklohe, der Nienburger Verfügungseinheit sowie dem Rauschgiftspürhund "Collin" mit seinem Diensthundführer durchkämmten die Gebäude.

Im Wohnhaus, der Garage sowie einer Scheune fanden die Ermittler rund ein Kilo Cannabis, 107.000 unverzollte Zigaretten und eine erhebliche Summe Bargeld, bei der davon auszugehen ist, dass es sich um sogenanntes Dealgeld handel.

Gegen den Verdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Rauschgifthandles eingeleitet, das zuständige Hauptzollamt wird gesondert das Verfahren im Zusammenhang mit den unverzollten Zigaretten einleiten.