Gefährlicher Tierköder: In der Eilenriede wurde ein mit Nadeln versehener Apfel gefunden. Foto: Polizei Hannover

Gefährlicher Tierköder: In der Eilenriede wurde ein mit Nadeln versehener Apfel gefunden. Foto: Polizei Hannover

Hannover 19.01.2020 Von Die Harke

Unbekannter legt grausame Tierköder aus

Polizei Hannover warnt Hundehalter

Die Polizei Hannover warnt Hundehalter vor gefährlichen Ködern im Bereich der Eilenriede. Am Wochenende ist bisher ein Fall im Bereich der Gustav-Brandt-Straße bekannt geworden. Der Tatort ist unweit einer Hundefreilauffläche.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich eine 47-Jährige bei der Polizei gemeldet. Ihr Hund „Pino“ fand offenbar einen Köder im Bereich der Gustav-Brandt-Straße und fraß einen Teil auf. Die Frau konnte einen Großteil des mit Nadeln bestückten Apfels an sich nehmen und der Polizei übergeben. Glücklicherweise fraß der zwölfjährige Labrador nur den unbestückten Teil des Apfels.

Das Polizeikommissariat Südstadt hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und bittet Hundehalter um Wachsamkeit. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, Kontakt zur Polizei unter der Rufnummer (05 11) 109-32 17 aufzunehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2020, 14:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.