Mit den Sportjournalisten
Phillip Köster (links) und
Jens Kirschneck kommt des Fußball-Magazin „11Freunde“ am 13. Oktober nach Nienburg. 11 Freunde

Mit den Sportjournalisten Phillip Köster (links) und Jens Kirschneck kommt des Fußball-Magazin „11Freunde“ am 13. Oktober nach Nienburg. 11 Freunde

Nienburg 03.06.2017 Von Die Harke

Unschlagbarer Humor

„11Freunde“-Lesereise im Nienburger Theater/Vorverkauf gestartet

Das [DATENBANK=3566]Nienburger Theater[/DATENBANK] startet den Kartenverkauf für eine besondere Veranstaltung, speziell, aber nicht nur für Fußball-Fans: Am Freitag, 13. Oktober, um 20 Uhr gastiert die Lesereise des Fußball-Magazins „11Freunde“ im Theater auf dem Hornwerk. „Das beste Fußballmagazin Deutschlands“ lobt der Tagesspiegel und der Spiegel findet: „Die schönste Fußballprosa der Republik“. Beide meinen „11Freunde“, das Magazin für Fußballkultur aus Berlin. Seit dem Jahr 2000 bereichert es die hiesige Fußballszene mit großen Reportagen und Interviews jenseits von drögen Tabellen und Statistiken. Vor allem aber hat „11Freunde“ eines: unschlagbaren Humor. Mal werden die neuesten Beziehungen von Lothar Matthäus seziert, mal das Wesen der deutschen Spielerfrau von Angela Hässler bis Claudia Effenberg nacherzählt. Und am Ende des Heftes kolumniert seit jeher der feuchtfröhliche Günter Hetzer mit seinen Kumpel Delle und Waldi. Und eben dieser Humor geht seit 2005 auch auf Lesereise. Die Redakteure Philipp Köster und Jens Kirschneck bereisen mit Texten und Filmen im Gepäck das Land. Temporeich und immer auf Rasenhöhe erzählen die beiden freundlichen Fußballfanatiker von Telefonaten mit Lothar Matthäus, Besuchen beim sonntäglichen Fußballfrühschoppen „Doppelpass“ und verregneten Auswärtsfahrten nach Rostock. Dazu gibt es rasante Filme, von vergurkten Interviews am Spielfeldrand und popelnden Bundestrainern. Und sie haben dabei, wie der große Theoretiker Andreas Möller es einmal formulierte, „vom Feeling her ein gutes Gefühl“.

„Dieses Angebot richtet sich natürlich ganz besonders an die Nienburger Fußball-Szene, aktive Spielerinnen und Spieler, die Verantwortlichen und Helfer in den Vereinen, sowie an alle, die den großen Fußball in den Stadien und im TV aktiv begleiten“, ergänzt [DATENBANK=2293]Jörg Meyer[/DATENBANK], Nienburgs Theaterleiter.

Jens Kirschneck, geboren 1966 in Minden, ist seit den frühen 1990er Jahren Journalist, zuerst bei der Wochenzeitung Bielefelder StadtBlatt, später für die Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau und andere. Mit langjähriger Erfahrung als Lesebühnenautor kommt Kirschneck 2005 zu „11Freunde“ und seither regelmäßig auf „11 Freunde Lesereise“ mit Philipp Köster auf Tour.

Philipp Köster, geboren 1972 in Bobingen bei Augsburg, war 1995 Mitbegründer des Arminia Bielefeld-Fanzines „Um halb vier war die Welt noch in Ordnung“, seit 2000 ist Köster Chefredakteur des Fußballmagazins „11Freunde“, nebenher immer mal wieder auch Kolumnist, mal für den Tagesspiegel, Spiegel Online oder den RBB-Sender Radio Eins. Am 21. Dezember 2010 wurde Philipp Köster vom Medium Magazin zum „Sportjournalisten des Jahres 2010“ gewählt.

Karten sind ab sofort erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4, 31582 Nienburg/Weser, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail unter theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.